Grotthuß, Christian Johann Dietrich (seit ca. 1804 Theodor) (Frh.) v.

♂, Physiker

* Leipzig 1785-01-20
† Giedducz (Lit.) 1822-03-14 (Selbstmord wegen unheilbaren Leidens)

DBBL: S. 268

Leben

V.: Ewald Dietrich v. G. (S. v. → Joh. Gebh. v. G.), preuß. Lt., Musikkenner, Freund v. Ph. Em. Bach u. J. A. Hiller; M.: Elisabeth Eleonore, geb. v. Grotthuß a. d. H. Giedducz; ledig. Häusl. Unterricht in Kurland. 1803 stud. in Leipzig, dann an d. École Polytechnique (b. Berthollet u. Fourcroy) in Paris, 1804-06 in Italien (Rom u. Neapel), 1806-08 in Paris. Bewirtschaftete dann Giedducz u. setzte s. naturwiss. Studien fort. Hervorragender Experimentator. Stellte 1805 als 1. e. zusammenfassende Theorie über d. Flüssigkeitszersetzung durch d. galvan. Strom auf. Legte 1818 d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst e. Abh. „Über die chemische Wirkung des Lichts" vor, in der er d. 1. Gesetz d. Photochemie entwickelte

Werke

zahlt. franz. u. dt. naturwiss. Abhh.; Memoire Sur la decomposition de Peau et des corps qu'elle tient en dissolution ä l'aide d'Eectricite galvanique (1805, auch engl. u. dt.); Physisch-chemische Forschungen 1 (1820); Th. v. G.'s Abhh. über Elektrizität und das Licht, hrsg. v. R. Luther u. A. v. Oettingen (1906)

Bibliographie

Arnim, Int. Pers. Bibl.; Stradyn' (1966)

Nachweise

GHA, Fr A 6, 203; ADB 9, 767 (Lommel); NDB 7, 171 f. (G. Ronge); R/N u. Nachtr.; Poggendorff I; 959; O. Clemen, Vom Chemiker Th. v. G., in: Archiv f. Gesch. d. Naturwiss. 7 (1916), 377-89; E. Krüger, D. Bar. G., in: SB Mitau 1899; S. Boström, Th. v. G., in: BH 5 (1958/59), 240-45; V. L. Čenakal, Optika v dorevoljucionnoi Rossii, in: Trudy inst. ist. estestvoznanija 1 (1947); Ju. I. Solov'ev, T. Grottus i ego teorija ėlektroliza, in: Žurnal fizic. chimii 29 (1955), 2097-2104; J. P. Stradyn', Archivnye dokumenty o Teodore Grotguse, in: Iz istorii techniki Latviskoj SSR (Riga 1964), 185-95; ders., Teodor Grotgus (Moskva 1966; Bespr. v. B. v. Reibnitz, in: BH 15 [19691, 239-51)

Porträts

v. Chretien in Paris; Schabert's Kurl. Bildersaal 1; Th. v. G.'s Abhh.; Stradyn' (1966)