Sokolowski, Paul Ernst Emil (v.)

♂, Jurist

* Past. Ronneburg (Livl.) 1860-07-06
† Kowno 1934-11-16

DBBL: S. 739

Leben

V.: → Emil S.; M.: Wilhelmine (Minna), geb. v. Senghusch; ⚭ 1898 Emmy, geb. v. Stwolinski, verw. v. Wogau. Häusl. Unterricht, 3 Jahre b. → Ernst S., 1872-78 Gouv.-Gymn. in Riga. 1879 stud. hist., 1879-84 stud. jur. in Dorpat (1883 gold. Preismedaille), Cand. jur. - Arbeitete 1884-86 b. e. Advokaten in Moskau u. 1887 in Riga; 1886-87 9 Monate Festungshaft in Warschau. 1888 an d. Romanist. Inst. in Berlin delegiert. 1890 Privatdoz., 1891 Mag. jur., 1892-96 a. o. Prof. f. röm. Recht an d. Univ. Kiev, 1894 Dr. jur. - 1896-1906 o. Prof. in Moskau. 1907 a. o. Prof. an d. Univ. Berlin. 1907-09 o. Prof. d. röm. Rechts an d. Univ. Königsberg. 1909-15 Kurator d. Char'kover Lehrbez., bereiste 1913 zur Ordnung d. Volksschulwesens Ostsibirien, Transbaikalien u. d. Amurgebiet. WStRat. Bes. v. Schl. Jürgensburg (1903-20), Taurup u. Wattram (Livl., 1916-20). Lebte 1916-20 in Schl. Jürgensburg, zeitw. in Wenden. 1918 nach Ekaterinburg verschleppt. 1919 in d. Balt. Landeswehr u. lettl. Justizmin. d. Regierung Niedra. 1921 Mitgründer u. -1926 Vorsitz. d. Herderinst. u. d. Herderges. in Riga. 1926 Senator d. Dt. Akad. in München. Vorsitz. d. Dt. Juristenver. in Riga (1925). Bewirtschaftete zugl. d. Restgut Wattram. Seit 1933 Prof. f. dt. Zivilrecht an d. Univ. in Kowno

Werke

Abhh. über Rechtsgesch., Rechtsphilosophie, Bürgerl. Recht u. a.; Die Philosophie im Privatrecht (2 Bde., Neudruck 1959); Lebenserinnerungen, in: BH 4 (1957/58), 228-35, u. Ms. b. Joh.-Gottfr.-Herder-Inst., Marburg

Bibliographie

Arnim, Int. Pers. Bibl

Nachweise

Alb. Liv.; Wachtsmuth; Jb. d. balt. Dtt. 1926, 124; Kürschner, Gel.-Kal. 4 (1931), 2823; Amburger, Behörden; Asen; Nekr.: Balt. Beob. 5 (1934) Nr. 12

Porträts

Liv.-Bildarchiv; Bildarchiv d. Univ.-Bibi. d. Humboldt-Univ. Berlin