Wrangel, Alexander Frh. v. (zu Ludenhof)

♂, Diplomat

* Verino (Ingermanl.) 1833-03-23
† Dresden 1915-09-12

DBBL: S. 883

Genealogie

V.: Georg Frh. v. W., russ. StabsKptn., a. Rudnik, Lapec, Terpilicy u. Torosovo (Ingermanl.), Adelsmarschall d. Kreises Jamburg; M.: Dorothea, geb. Rausch v. Traubenberg a. d. H. Verino; ⚭ St. Petersburg 1861-05-01 Anna Schaffhausen-Schönberg-Eck-Schaufuß.

Leben

Alexander-Kadettenkorps, dann Privatunterricht. 1847-53 Alexander-Lyzeum. Seit 1853 im russ. Staatsdienst, nach West-Sibirien abkommandiert. 1855 Staatsanwalt in Semipalatinsk. 1857 in St. Petersburg, Deutschland, d. Schweiz u. Italien. 1857 Sekr. d. Kdr. e. Geschwaders nach d. Küstengebieten Ost-Asiens u. Chinas, Reise um Afrika nach Hongkong, Schanghai, Hokodate u. zum Amur. 1859 nach Irkutsk. Kurier nach St. Petersburg. Im Dienst d. Min. d. Ausw. Angel., 1861 Sekt. d. Gen.Konsuls in Bukarest. 1863 Kammerjunker, Leg.-Sekr. in Kopenhagen, 1866 verabschiedet. Landwirt in Ruda-Belki (Gouv. Minsk). Gründer u. Präses d. Kommerzbank in Minsk. 1874 Reisen in Deutschland u. Italien. Seit 1876 wieder im Dienst d. Min. d. Ausw. Angel., in Montenegro u. Italien. 1877 Verpflegungskommissar in Montenegro, 1878 in d. Herzegowina. 1879-97 Gen.-Konsul in Danzig, 1882 WStRat. 1897-98 Min.Resident u. 1898-1906 Gesandter in Dresden u. Braunschweig. Kammerherr. 1897 WGehRat. Bes. v. Terpilicy u. RudaBelki

Nachweise

FamGesch., 381-86; GH Estl. 1, 577; GHA, Fr A 4, 528; Acta Wrangeliana 26 (1957), 36-66; Spisok gr. čin. 1903; Istor. min. inostr. del (1902), Anh. 14; Seleznev, Licej, Anh. 169; Amburger, Behörden; f. Michael Frh. v. W.: Arbusow, Grundriß, 334