Tode, Karl Rudolf (1880-1949)

0000000072275581 [isni.org, viaf.org], ♂, Architekt, Pädagoge

Genealogie

V.: William T., Kaufm.

M.: Johanna Dorothea, geb. Moewe

* 1880-07-11 Libau
+ 1949-10-09 Hirzenhain (Hessen)

OO Wally Gamradt.

K.:

  1. Tode, Johanna (1911-1987)

Haupteintrag

Stadt-Realschule in Libau. Stud. 1900-03 Maschinenwiss. u. 1903-09 Architektur am Polytechnikum in Riga, Dipl.; 1905-07 stud. arch. an d. TH in Darmstadt u. Dresden, Dipl.-Ing.-Arch.; 1908-09 Wehrdienst als Ing. in Dünamünde. In Riga 1909-11 Gehilfe im Büro d. Stadtarch. R. Schmaeling u. 1912-14 freischaffender Architekt. 1914-17 Intendanturbeamter u. Ing. in Petrograd, in Finnland u. im Kaukasus. 1918 Dolmetscher dt. Truppen in d. Ukraine. Anf. 1919 Angestellter e. russ. Architekturkollektivs in Riga, dann in d. Balt. Landeswehr. In Libau 1920-21 Lehrer an d. Jüd. Schule u. 1921-25 am Knabengymn. d. Dt. Elternverbandes. Zeitw. Eisenbahning., dann in Riga Lehrer f. Physik u. Freihandzeichnen an d. Städt. Dr. Mittelschule (1924 -31) u. d. 11. Städt. Dt. Grundschule u. 1926-39 Dir. d. Dr. Gewerbeschule d. Rig. Gewerbever., zugl. Architekt. Seit 1930 Vertreter d. Handwerks im Amt f. Berufsberatung, auch Nachbarschaftsführer d. Dt.-balt. Volksgemeinschaft in Lettland. Sehr verdient um d. Förderung dt. Handwerkslehrlinge u. -gesellen. 1940 -45 Architekt d. Stadtbauamts in Posen, Bauleiter d. Schwimmhalle. 1945-47 in Osterreich, dann Architekt in Hirzenhain.

Werke

Mietwohnhäuser, Schulen, Haus d. Dt. Frauenbundes u. Schlachthof in Riga

Nachweise

DBBL: S. 804

Mitt. v. Frau H. Schlesinger, geb. Tode, Marburg/L.; Alb. Polyt.; Alb. Rub. Schönfeldt, 129; Wachtsmuth; Nekr.: BB 3 (1950), Nr. 1, 5 (Fehre)

Datenbank

  1. GND: 139554092