Ritter, Alexander (Sascha) (1833-1896)

BBLD ID: 0000000066321684 [isni.org, viaf.org] , GND ID: 119322897 [d-nb.info, viaf.org]

Eintragstyp: Mensch

Genealogie

Geschlecht: männlich

V.: Karl R.

M.: Julie, geb. Momma

* 1833-06-15 Narva
+ 1896-04-12 München

OO Dresden-Pillnitz 1854-09-12 Franziska Wagner;

Rolle

Komponist, Musiker

Haupteintrag

Seit 1841 in Dresden, Schulkamerad u. Freund v. Hans v. Bülow. Violin-Unterricht b. Konzertmeister Franz Schubert [!LINK]. Stud. 1849-59 am Konservatorium in Leipzig (b. David u. Richter [!LINK]). 1854 1. Geiger im Hoforchester in Weimar, befreundet mit Liszt, P. Cornelius, Bronsart u. Raff [!LINK]. Komponist. 1856 -58 Konzertmeister u. Musikdir. am Stadttheater in Stettin. 1858-60 in Dresden. 1860-62 als Komponist in Schwerin. 1863-68 in Würzburg, zeitw. am Stadttheater. 1868-69 in Paris. 1869-72 in Würzburg. 1872-73 Musiker in Chemnitz. Gründete 1875 e. Musikalienhandlung in Würzburg, nach deren Verkauf 1882 2. Konzertmeister in d. Meininger Kapelle unter Bülow. Seit 1886 in München, Mentor v. Richard Strauß [!LINK]. Als Komponist Wagnerianer. Auf d. Gebiet d. Liedes d. früheste dt. Impressionist

Werke

Opern „Der faule Hans“ u. „Wem die Krone“ (beide mit Erfolg aufgeführt), Lieder u. a., → Lebensläufe u. 11Riemann

Nachweise

  1. DBBL: S. 635

Lebensläufe aus Franken 1 (München u. Leipzig 1919), 379-86 (S. v. Hausegger); n u. “Riemann; Einstein; “Frank/Altmann; 'Moser; S. v. Hausegger, Rich. Wagners Briefe an, Frau Julie R. (München 1920); H. J. Moser, 20 Richard-Wagner-Dokumente, in: Dt. Rdsch. 57 (1931); FamGesch. Bll. 38 (1940), 179; Scheunchen S.209ff.

Datenbank

  1. GENI: 6000000024386937248

Suche

  1. BBLD-Suche im Feld 'Haupteintrag': 0000000066321684