Krusenstjern, Gottfried Nikolai v.

Arzt, Kommunalpolitiker

* Haggud (Estl.) 22. 8. 1868
† (ermordet) Hapsal 4. 3. 1917

V.: Georg v. K. (Br. v. J. Friedr. M. v. K.), a. Haggud; M.: Elisabeth, geb. v. Middendorff a. d. H. Pennijöggi (Estl.); ⚭ I Reval 19. 4. 1898 Ulrike v. Ramm a. d. H. Wallküll (Estl.); ⚭ II Reval 15. 9. 1909 Katharine (Kitty) Pim, aus England. Domschule u. 1888-89 Gouv.-Gymn. in Reval. 1890-97 sind. ined., Arzt-Ex. u. Assist. an d. Poliklinik in Dorpat. In Hapsal freiprakt. Arzt, 1898-1908 Inh. u. Leiter e. chirurg. Privat-Klinik u. seit 1908 Mitbes. u. Leiter d. „Neuen Schlamm- und Wasserheilanstalt Arronet u. Krusenstjern“. 1902-17 Stadthaupt. Bekleidete zahlt. Ehrenämter. Entwickelte Hapsal zu e. weitbekannten, modernen Schlammbadekurort. V. Matrosen während e. Amtshandlung aus d. Stadthaus herausgeholt u. auf offener Straße ermordet.

DBBL

Seite 422
Seite 422

Nachweise

GH Estl. 2,102; GHA, B 1, 229; FamGesch., 26; Hradetzky; Alb. Est.; Brennsohn, Estl.; estn. Ztg. „Vaba maa“ 1932 Nr. 87