Kerkovius, Ludwig Wilhelm

Kaufmann und Kommunalpolitiker

* Riga 21. 2. 1831
† 5./18. 7. 1904

V.: Wilhelm Georg K., Kaufm.; M.: Amalie Katharina, geb. Hammer; ⚭ Mathilde Kade. In Riga Privatlehranst. v. → N. Asmuß, kaufm. Lehre im Holzgeschäft v. M. L. Hammer (V. d. M.), später Teilhaber. 1871 Kaufm. 1. Gilde. 1870 Alt. d. Gr. Gilde. 1874 Ratsherr. Ass. d. Amts- u. d. Kämmereigerichts, Insp. d. Konvents zum Heil. Geist u. d. Stiftung Campenhausens Elend, Beisitzer d. Verwaltung d. Gas- u. Wasserwerks u. Armenfondsinsp. - 1878-90 Stadthauptkollege u. Präs. d. Ökonomieamts, 1890-1901 Stadthaupt. Verstand es, mit d. russ. staatl. Behörden e. leidliches Einvernehmen herzustellen. Unter s. Leitung konnte d. Stadtverwaltung d. durch d. unerwartet schnelle Bevölkerungszunahme sehr vergrößerten Aufgaben im wesentlichen erfüllen. Trat 1901 krankheitshalber zurück. 1893 Ehrenmitgl. d. Rig. Lett. Ver. - 1900 Ehrenbgr. d. Stadt Riga.

Kinder:

1. Wilhelm K. (1859-1923), Kaufm. u. Fabrikbes. in Riga, Alt. d. Gr. Gilde, Stadtverordneter, Präses d. Börsenkomitees, Kommerzienrat; 2. Moritz K. (1860-1881), Dichter, Ps.: Bruno Mohren

Nachweise:

Th. F. Kerkovius, Genealog. Notizen die Familie K. betr. (Riga 1903, '1911); Böthführ, Ratsl., 290; Hollander, Riga, 83, 89; Buchholtz, Fam. Schwartz; Hehn, Lett.-liter. Ges., 142; Jb. d. balt. Dtt. 1924, 113; Lenz, Riga; Rig. Alm. 1901, 89-91; Nekr. 1904: Rig. Stbl., 215-17 (A. Poelchau); Rig. Tgbl. Nr. 150; Rig. Rdsch. Nr. 150; Düna-Ztg. Nr. 150; f. Wilh. K.: Birkenruher-Alb.; Jb. d. balt. Dtt. 1924, 117; f. Mor. K.: Alb. Fr. Balt.; Grotthuß; f. Ida K.: BAST 6 (1962), 19; Kurt Leonhard, I. K., Leben und Werk (Köln 1967)

Porträts:

Ölgem., früher im Stadtamt u. seit 1922 im Städt. Museum in Riga; Rig. Alm. 1901; 111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1901, 9, 31 f