Gottfriedt, Johann Daniel

♂, Baumeister

* Hamburg 1768-11-07
† Riga 1883-05-01

DBBL: S. 253

Genealogie

Kinder

S.: Moritz Richard G., * Riga 9. 11. 1817; ✝ ebd. 17. 8. 1889; ⚭ I Riga 27. 7. 1855 Pauline v. Stahl, ✝; ⚭ II Justine v. Stahl (Schw. d. 1. Fr.); Apothekerlehre in Riga u. Wenden; 1838-42 stud. chem., 1839-42 Insp. d. Mineralog. Kabinetts d. Univ. u. 1844 Cand. chem. in Dorpat; 1846-48 Begleiter v. Prof. d. Mineralogie Otto H. Abich in Transkaukasien; Privatlehrer in Riga; 1855-60 Oberlehrer d. Math. u. Naturwiss. an d. Domschule in Reval; in Riga seit 1860 Oberlehrer d. math. Wiss. am Real- bzw. Stadtgymn., zugl. 1862-89 Doz. d. Naturwiss. am Polytechnikum; StRat; Insp. d. Töchterschule d. Liter.-prakt. BgrVerb.; 1879-97 Dir. d. Meteorolog. Station u. 1885 Ehrenmitgl. d. Naturforscherver.; Korresp. Mitgl. d. Akad. d. Wiss. in St. Petersburg (1877); verdient durch meteorolog. Beobachtungen u. Studien über Dünenbildungen u. Veränderungen d. Laufs d. Düna u. Kurl. Aa in prähistor. u. histor. Zeit.

Leben

V.: Johann Gottlieb G., Maurer in Dömitz (Meckl.); M.: Marie Elisabeth, geb. Bieschwangen; ⚭ I Wilhelmine Engel; ⚭ II Riga 30. 5. 1809 Helene Neese. Kam 1799 aus Hamburg nach Riga. Gehilfe v. → Chr. Haberland -1803. Vollendete vermutlich dessen Bauten, dann selbst. Baumeister. 1805 Bgr., 1806 Bruder, 1817 Dockmann, dann Alt. d. St. Johannis-Gilde. 2 x Stadtcassaältester. Mitgl. d. Weidenkollegiums. Bes. e. Höfchens in Sassenhof

Werke

zahlt. private u. öffentl. Bauten in Riga u. Umgebung; Zuckerfabriken; Haus d. Ressource (1806); Siegessäule (1814-17); Alexanderpforte (1815-17); Packhaus (1823-32); → Rig. Biogr

Bibliographie

KorrespBl. Riga, Reg. Bd. 1932

Nachweise

Mitt. v. Dr. J. Gottfriedt, Bad Godesberg; Seuberlich, Stammtaf. 3, 76; Rig. Biogr. 2,13 f.; Neumann, Lex., 52; Thieme/Becker 14,421; Campe, Lex. 1,359-63; 2,216 f.; f. d. S.: Alb. Acad.; Alb. Polyt.; Domschule 1869, 95; Nekr.: KorrespBl. Riga 33 (1890), 1-3 (G. Schweder)