Bulmerincq, Wilhelm Robert v.

Stadthaupt

* Rengenhof (Kurl.) 30. 11. 1862
† Ermreuth b. Forchheim 21. 8. 1953

V.: Robert v. B. (Br. v. → Aug. v. B.), a. Rengenhof; M.: Louise, geb. Tiling (T. v. → Rob. T.); ⚭ Riga 8. 3. 1895 Helene Ovander. Zincksche Schule u. 1878-82 Gouv.-Gymn. in Riga. 1882-88 stud. jur. in Dorpat, Cand. jur. - 1888-89 Frw. d. Garde-Ulanen-Rgt. S. M. in Warschau. In Riga 1889 Auskultant, 1890-91 Prozeßbeauftragter, 1892-1907 Sekr. u. 190711 Präs. d. Stadtgüterverwaltung, zugl. Stadtrat, 1912 Stadthauptkollege, 1912-13 stellv. Stadthaupt u. 1913-15 Stadthaupt. Ehrenfriedensrichter. 1915-17 nach Sibirien (Irkutsk) verbannt. 191718 in Kuopio (Finnl.) April 1918 mit d. Delegation d. Liv u. Estl. Landesrats in Spa. April-Okt. 1918 Vertreter d. Stadt Riga in Berlin. Nov. 1918 Glied d. Balt. Landesrats. 1919-44 Journalist in Stettin, 1919 auch Geschäftsführer d. Dt.-Finnl. Ver. (O. d. Weißen Rose 2. KI.), 1921-23 Red., seit 1923 Hauptschriftleiter d. Wirtschaftsztg.,,Baltische Verkehrszeitung", später "OstseeHandel". 1945-50 als Flüchtling an versch. Orten in Holstein u. Bayern, seit 1950 in e. Altersheim in Ermreuth..

Werke

Ztgs-Aufsätze; Lebenserinnerungen des letzten Stadthaupts (Oberbürgermeisters) von Riga (Wolfenbüttel 1952)

DBBL

Seite 130
Seite 130

Nachweise

Gotha, Adi B 1935, 91; Alb. Cur.; Rig. Alm. 1929; Nekr.: Balt. Rdsch. 4 (1953) Nr. 10, 6 (S)

Porträts

Rig. Alm. 1929; Lebenserinn