Lantinghausen, Jacob Albrecht* v., seit 1760 Frh. (1699-1769)

0000000050114306 [isni.org, viaf.org], ♂, Offizier, Politiker

Genealogie

V.: Gotthard Heinrich v. L., a. Rocht u. Laus (Estl.), schwed. Gen.-Adj., ⚔ 1704

M.: Jacobine, geb. Stael v. Holstein a. d. H. Hannijöggi (Estl.)

* 1699-11-04 Reval
+ 1769-12-06 Stockholm, ⚰ Riddarholms-Kirche

OO Stockholm 1748-12-13 Anna Sofia Gfn. v. Fersen, † 1751.

Haupteintrag

1713 Page am Kgl. schwed. Hof, 1717 Volontär b. d. Leibgarde, 1718 Fähnr., nahm am Feldzug in Norwegen teil, als Kptn. 1722 verabschiedet. 1724-46 in franz. Diensten, zuletzt Brigadier d. Inf., 1736-40 Gouv. f. d. Prz. Christian u. Friedrich v. Pfalz-Zweibrücken, mit denen er Südeuropa bereiste u. auch Universitäten (1737 Leiden) besuchte. Nahm am Österreich. Erbfolgekrieg in Böhmen u. am Rhein teil. 1743 im schwed. Ritterhaus introduz. - 1747 schwed. GenMaj. d. Inf., 1749 Landshöfding u. OberKdt. in Göteborg u. Bohuslän, 1752 verabschiedet. 1757 GenLt., 1758 Gen.-en-chef in Pommern. 1759 Oberstatthalter in Stockholm, besonders verdient um d. Polizei. 1760 schwed. Frh., 1762 introduz. (1764 Seraphinen-O.). Spielte seit 1746 auf d. Reichstagen als franz. orientierter Politiker in d. Partei d. Hüte e. Rolle

Porträts

Sv. Biogr. Handlex.; Medaille (Brustbild), Stockholm 1773

Nachweise

DBBL: S. 441

GH Estl. 2, 241 f.; Elgenstierna 4, 511 f.; Nord. Misc. 18/19, 179; R/N; Böthführ, Livl., 188 f.; Sv. Biogr. Handlex. 2,19; Sv. Män 4, 464 f

Datenbank

  1. GND: 1055292969