Boettcher, Jakob Ernst Arthur* (1831-1889)

Entitätstyp: Mensch

ID

    1. BBLD: 0000000042050744 [isni.org, viaf.org] (Suche in: 'Haupteintrag')
    2. GND: 116225882
    1. ASAD: 5620
    2. Alb. Cur. (1932): 716
    3. EADB: 94288

Genealogie

V.: Bernhard B.

M.: Angelika, geb. Kühn, aus Past. Eckau (Kurl.)

Geschlecht: männlich

* 1831-07-13 Barbern (Kurl.)
+ 1889-07-29 Dorpat

OO Mitau 1863-01-01 Mathilde Neumann

K.:

  1. Boettcher, Bernhard* Friedrich Wilhelm (1870-1904)

Rolle

Mediziner

Haupteintrag

Häusl. Unterricht. 1846-47 Gouv.-Gymn. in Mitau, ausgeschlossen. Erhielt durch Vermittlung d. Gen.Sup. K. L. Wilpert 1849 d. Erlaubnis zum Eintritt in d. Gouv.-Gymn. in Riga. 1850 Abitur mit „1". 1851-55 stud. med. in Dorpat, 1856 Dr. med. - 1856-58 in Wien (b. Ludwig u. Brücke [!LINK]) u. Berlin (b. Virchow u. Hoppe [!LINK]). 1858-61 Doz., 1861-62 a. o. u. 1862-83 o. Prof. d. allg. Pathologie u. patholog. Anatomie in Dorpat. Im Sommer 1860 in Wien, Paris u. Berlin. 1871-77 Dekan, 1877-83 Glied d. Appellations u. Revisionsgerichts. 1877 an Tabes dorsalis erkrankt, 1879 im Ausland, 1883 pensioniert. WStRat. Gründer d. Patholog. Inst., d. Dorp. Medizin. Ges. (1867) u. d. Dorp. Medizin. Zs. (1870). 1870-77 deren Red., dann zeitw. Red. d. St. Petersb. Mediz. Wochenschrift. 1870 K. E. v. Baer-Preis d. St. Petersb. Akad. d. Wiss., 1874 Heimbürger-Preis d. Univ. Dorpat; Ehrenmitgl. d. Socité d'otologie et de laryngologie u. a. Ges

Werke

zahlr. Abhh. z. Pathologie u. Anatomie, vor allem über Bau u. Entwicklung d. Ohrlabyrinths

Bibliografie

Arnim, Int. Pers. Bibl

Nachweise

  1. DBBL: S. 85

DGB 79, 98; Brennsohn, Estl.; Levičckij 2, 95-102 (V. Afanas'ev); Engelhardt; Pagel, 206; Nekr.: Blumfeldt/ Loone