Wichmann, Burchard Heinrich v.

Schriftsteller

* Riga 24. 8. 1786
† St. Petersburg 19. 7. 1822

V.: Hermann Gotthard v. W., Gutsbes.; M.: Anna, geb. Möller; ⚭ Riga 30. 3. 1819 Christine Elisabeth Knieriem. Stud. med. 1804-06 in Jena u. 1806 in Heidelberg. Dann stud. dipl. ebd. u. 1808 in Göttingen. 1809 stud. phil. et dipl. in Dorpat. 1810 Lehrer d. Gesch. u. Statistik b. Pagenkorps in St. Petersburg. 1810-13 Erzieher b. Hzg. Alexander v. Württemberg. 1814 u. 1815 Sekr. u. Bibliothekar d. Reichskanzlers Gf. Rumjancev. 1817-18 kurl. Gouv.Schulendir. u. Dir. d. Gymn. illustre in Mitau. Dann Begleiter d. Söhne d. Hzg. Alexander v. Württemberg nach Deutschland. Zeitw. in Riga, dann in St. Petersburg, seit 1820 im Dep. d. Geistl. Angel. angestellt, KollRat. Büchersammler, verkaufte s. Rossica-Sammlung 1817 an Fst. A. J. Lobanov-Rostovskij u. 1819 e. neue Sammlung an d. Bibliothek d. Generalstabs.

Werke

statist. u. hist. Abhh. über Rußland

DBBL

Seite 863
Seite 863

Nachweise

Alb. Acad.; R/N u. Nachtr.; Dannenberg, 26; Räder, Schulen; Nekr.: Rig. Stadtbl. 1822 Nr. 40

Bibliographie

R/N u. Nachtr