Freytag-Loringhoven, Karl Gottlob v., seit 1878 Bar.

♂, Diplomat

* Owerlack (Livl.) 1811-01-04
† Weimar 1882-01-26

DBBL: S. 228

Genealogie

V.: Heinrich v. F.-L., russ. Lt., † 1813; M.: Charlotte, geb. v. Helmersen (⚭ II 1817 ihren Schwager Reinhold v. F.-L.); ⚭ Rio de Janeiro 1847-02-09 Mathilde Luise Kalkmann, aus Bremen.

Kinder

1. Alexander Frh. v. F.-L. (1849-1908), Kammerherr in Weimar, Schriftsteller (Erzählungen, Skizzen u. Humoresken); 2. Hugo Frh. v. F. L. (1855-1924), preuß. Gen. d. Inf., Dr. phil. h. c., stellv. Chef d. Generalstabes, Militärschriftsteller; 3. Mathilde Freiin v. F.-L. (1860-1941), Landschaftsmalerin.

Leben

Häusl. Unterricht. 1827-30 stud. phil. et dipl. in Dorpat, 1832 Cand. dipl. - 1833 Studien in Heidelberg. Seit 1834 im Dienst d. Min. d. Ausw. Angeleg. in St. Petersburg, 1835 1. Gehilfe d. Bürochefs, 1838 1. Translateur. 1844-47 Sekt. an d. Gesandtschaft u. 1847-49 Geschäftsträger in Rio de Janeiro. 1849-51 1. Sekt. u. 1852 Geschäftsträger in Stockholm. Dann Generalkonsul: 1852-68 in Kopenhagen u. 1868-79 in Danzig. Als GehRat. verabschiedet, lebte in Weimar

Nachweise

GH Livl. 1, 436 f.; GHA, Fr A 2, 95; Alb. Liv.; f. d. Kinder: Nekr. zu Kürschners Lit.-Kal. 1901-35, 198; Rudolph, 66 f., 280; Blumfeldt/Loone; Neumann, Lex.; ders., Balt. Maler