Uexküll, Bernhard Otto Jakob Bar. v.

♂, Landespolitiker, Landwirt

* Werder (Estl.) 1819-09-20
† Fickel (Estl.) 1884-11-19

DBBL: S. 816

Leben

V.: Jakob v. U. (S. v. → Berend Job. VII. v. U.), Kreisadelsmarschall v. Oranienbaum; M.: Karoline, geb. Freiin v. Rosen (T. v. → Otto Frh. v. R.), a. Schl. Werder, Metzeboe, Patzal, Illust u. Nehhat (Estl.); ledig. Kindheit seit 1825 in Gadebusch (Gatobuža, Ingermannl.). 1832-38 Alexander-Lyzeum in Carskoe Selo. Zeitw. am Min. d. Reichsdomänen in St. Petersburg. 1839-40 stud. philos. in Berlin. Gehörte zum Kreise Bettina v. Arnims. Bereiste Österreich, Italien u. England. In Estland Bes. v. Keblas u. Weltz u. Majoratsbes. v. Schl. Fickel (seit 1870). Fortschrittl. Landwirt. Begann als 1. in Estland 1852 mit d. Streulegung d. Dörfer. Führte Dampfdreschmaschinen u. Lokomobilen, auch engl. Shorthorn-Zuchtvieh ein. Verwaltete 1852-62 zugl. d. Fabrik- u. Waldgut Gadebusch, lebte im Winter dort oder in St. Petersburg. Wiederholt auf Reisen. 1857/58 ;n Paris. 1863-76 Präs. d. Estl. Landw. Ver., Initiator d. 1. landwirtsch. Ausstellung in d. Ostseeprovinzen. 1868-72 estl. Landrat, Führer d. konservat. Partei. Sehr verdient um d. Ordnung u. Sammlung d. Familienarchivs in Schl. Fickel. Zuletzt erblindet

Werke

agrarpolit. Abhh.; Pariser Erinnerungen eines Balten, in: BM 28 (1881), 189-202; Erinnerungen an Iwan Turgenjew, in: BM 31 (1884), 1-11; Petersburg und Gadebusch, in: BM 32 (1885), 1-40, 89-123, 440-60; Estland und Petersburg vor 100 Jahren, in: BH 2 (1955/56) Nr. 1, 35-44

Bibliographie

Taube; BM-Verz

Nachweise

GH Estl. 1, 488; Taube, v. U. 2, 227-29; A. Gf. Keyserling, Erinnerungen an die Tätigkeit d. Landrats B. Frh. v. U. zu Fickel für Landeskultur (Dorpat 1885); Dellingshausen; Uexküll, Niegeschaute Welten, 34-36; Seleznev, Licej, 157; Nekr.: → Blumfeldt/ Loone

Porträts

Ölgem., → Taube, 228; Wrangell/Krusenstjern, 266