Hunnius, Carl Benoni Justinus

Dichter

* Narva 25. 10. 1856
† Dorpat 24. 2. 1931

V.: Constantin H. (Br. v. → Carl Abr. H.), Pastor, † 1868; M.: Jenny, geb. Müller (T. v. → Dr. med. Carl M.); ledig. Johannis-Kirchenschule in Narva; 1868-76 Gouv.-Gymn. in Riga. 1876-82 stud. theol. in Dorpat (1879 silb. Preismedaille), grad. Stud. - 1880 Konsist.-Ex. in Riga. Probejahr b. Pastor Sokolowski in Fennern (Livl.). 1881-82 Musiklehrer u. 1882-85 Religionslehrer am Gymn. u. an d. Töchterschule, zugl. 1881-82 Organist u. 1882-85 Pastor-Diak. in Arensburg. 1886-87 Oberlehrer an d. Realschule in Mitau. 1888-94 in Deutschland. Lehrer am Theol. Seminar u. Präses d. Jünglingsver. in Kropp (Schleswig). Mitarb. d. Red. d. „Jünglingsfreundes" u. im Büro d. Nordbundes d. Ev. Jünglingsver. Deutschlands in Hamburg. Hausgeistlicher in Jagental b. Gernrode (Harz). Mitarb. d. Bibliothek d. Anst. Bethel b. Bielefeld. 1894-1902 in d. Ostseeprovinzen. 1902 in Schl. Erbach (Odenwald). Dann als Pastor emer. u. Schriftsteller in Dorpat. Journalist. Musikkritiker d. estn. Ztg. „Postimees". Lyr. Dichter, auch Komponist.

Werke

Gedichte (1897, '1903); Zu höheren Sternen (1903); Welt-Ostern (1918); Ausgewählte Gedichte (1918); Hrsg.: Heimatstimmen 1.-5. Jg. (1904-12)

DBBL

Seite 348
Seite 348

Nachweise

DGB 79, 200; Alb. Acad.; Alb. Theol. Ver. u. Nachtr.; Neander, Leg., 70; Schmidt, Pastoren; Grotthuß; Behrsing, 102 f.; Brummer 3, 318 f.; 'Kosch 2, 1092 f.; Wittrock (1940); Nekr.: Kürschners Lit.-Kal., Nekr. (1901-1935) 1936; Rig. Rdsch. v. 28. 2. 1931 (V. Günther)

Bibliographie

Hetler, Theol. Kal. 1 (1904), 265 f.; Blumfeldt/Loone; Kürschner, Lit.-Kal