Seuberlich, Rudolf Wilhelm

Dichter

* Riga 13. 12. 1841
† ebd. 13. 1. 1913

V.: Robert S., Ratsherr, später Bgm., † 1856; M. Juliane, geb. Kymmel; ⚭ Riga 1. 5. 1869 Luise (Lisinka) v. Schlaeger, † 1910. Gouv.-Gymn. u. 1858-64 kaufen. Lehrling b. Fenger u. Co. in Riga. 1864-66 Volontär in Bordeaux u. St. Carlos (Spanien). Dann in Riga Korrespondent b. Rücker u. Co. u. J. G. Schepeler. Seit 1868 Inh. d. Agentur Rud. W. Seuberlich. 1890-98 Stadtverordneter. Glied d. Wehrpflichtskommission. Dir. d. Stadtsparkasse. Rendant d. Reformierten Kirche. Präs. d. Rigaer Dichter-Ver. - S. Haus war in d. 80er u. 90er Jahren e. Mittelpunkt d. liter.-musik. Lebens. Als humoristischer Dichter sehr beliebt.

Werke

Gedichte, u. a. Balt. Schnurren. B.: Grotthuß

DBBL

Seite 728
Seite 728

Nachweise

Seuberlich, Stammtaf. 1, 419 f.; Grotthuß; Rudolph, 228; Nekr.: BM (1913), 149-51 (O. v. Schilling); → Blumfeldt/Loone

Bibliographie

Grotthuß

Porträts

Seuberlich; Grotthuß