Stubendorff, Julius

Mediziner

* Pernau 29. 4. 1811
† Pavlovsk 23. 7. 1878

V.: Johann Daniel S., Kaufm. u. Ratsherr; M.: Anna Friderike, geb. Harder; ⚭ St. Petersburg 6. 6. 1851 Adelheid v. Zimmermann. Kreisschule in Pernau. 1825-29 Gymn. u. 1829-36 stud. med. in Dorpat, Dr. med. - Militärarzt b. Etappenkommando d. Gouv. Tobolsk, 1837 b. 1. Sibir. Linienbatl. u. b. d. Kantonistenschule in Tobolsk, 1839 b. 111. Sibir. Linienbatl. u. b. d. Kosakenschule in Omsk. 1840 Ordinator, später Oberarzt d. Militärhospitals ebd. - 1846-48 Arzt b. Privatgoldwäschereien im Gouv. Enissejsk. 1848 Beamter f. besond. Aufträge im Medizinfach b. d. Oberverwaltung v. Ostsibirien in Jakutsk. 1850-53 Rat d. Medizinaldep. d. Min. d. Inn. u. 1853-56 Glied d. Medizinalkonseils in St. Petersburg. 1856-63 Zivilgouv. v. Jakutsk. 1864 verabschiedet. GehRat. Lebte 1863-65 in St. Petersburg, 1865-66 in Cannstatt (Württ.), dann wieder in St. Petersburg. Kurator d. Kalinkinhospitals, Ehrenmitgl. d. Russ. Geograph. Ges., gel. Korrespondent d. Univ. Dorpat, d. Akad. d. Wiss., d. Kais. Botan. Gartens in St. Petersburg usw.

DBBL

Seite 781
Seite 781

Nachweise

Alb. Liv.; Alb. Dorp. Gymn.; Englers Botan. Jb. 9 (1888), 453 (F. v. Herder)

Porträts

Liv.-Bildarchiv