Ropp, Friedrich Theodor Louis Sylvester Bar. v. der

Bergingenieur, Evangelist

* Daudzogir (Lit.) 9. 10. 1879
† Bad Godesberg 21. 2. 1964

V.: Wilhelm Bar. v. der R., a. Daudzogir u. Eichen-Pomusch (Lit.), russ. OberstLt. a. D., † 1902; M.: Lydia, geb. Gurjew; ⚭ Dresden 9. 7. 1914 Elisabeth (Lilli), geb. Stolle, aus Dorpat, gesch. Bar. v. Korff. Schulbesuch in Dresden. Stud. an d. Bergakad. Freiberg/Sa., 1903 Dipl.-Ing. - Als Berging. u. Hütten-Dir. in versch. Ländern, 1911-13 in Belg.-Kongo. Bes. v. Daudzogir (-1919). Während d. 1. Weltkrieges im Auftrage d. dt. Regierung 2 x in England. Dann in Deutschland Gen.Sekt. d. Liga d. Fremdvölker Rußlands. 1919 in Paris f. d. Balt. Landeswehr tätig. 1920 Mitgründer u. Leiter d. Obersten Führung d. geheimen „Balt. Orden“ („X“ gen.). Zeitw. in England. Seit ca. 1922 Evangelist in Deutschland. Schriftsteller.

Werke

Zwischen gestern u. morgen, Erfahrungen u. Erkenntnisse (Stuttgart 1961)

DBBL

Seite 640
Seite 640

Nachweise

GH Kurl. 2,931; GHA, Fr A 4,279; Thomson, Balt. Erbe, 79-82; W. v. Harpe, Baltisches Schicksal um 1919, in: BH 13 (1967), 115 ff

Porträts

Zwischen gestern u. Morgen