Hörschelmann, Hermann Jacob Eduard

Pädagoge

* Past. St. Jacoi (Estl.) 8. 12. 1804
† Elgersberg (Thür.) 12. 9. 1865

V.: August H. (S. v. → E. A. Wilh. H.), Pastor, Propst v. Wierland; M.: Dorothea, geb. Hackmann, † 1808; ⚭ Kurküll b. Wesenberg 26. 9. 1835 Franziska (Fanny) Bouchy, * Dorpat 7. 5. 1810, † St. Petersburg 21. 11. 1908 (Auf i. Arrendegut Neu-Kasseritz [Livl.] fanden sich viele Jahre im Sommer zahlt. liter. u. musikal. interessierte Gäste ein). Häusl. Unterricht. Domschule in Reval. 1824-26 stud. phil. in Dorpat. 1826-29 Hauslehrer in Lilienbach b. Narva. 1829-35 Lehrer an d. Anst. v. → Krümmer in Echmes u. Riesenberg (Estl.) u. seit 1832 in Werro. 1835-41 Dir. d. Adl. Fräuleinstifts in Finn (Estl.). 1841-49 Konrektor d. alten Michaelis-Kirchenschule, Hauslehrer u. Dir. d. Petri-Pauli-Kirchenschule in Moskau. 1849-62 Dir. d. Krümmerschen Anst. in Werro. Seit 1856 Arrendator v. Neu-Kasseritz b. Werro.

DBBL

Seite 328
Seite 328

Nachweise

DGB 109, 179; Alb. Est.; f. Fanny H.: Reyher, Balt. Frauen, 76; Hoerschelmann (1966), 9, 156 ff