Kaulbars, Nikolai Reinhold Friedrich Frh. v.

Offizier

* St. Petersburg 22. 5. 1842
† ebd. 20. 11. 1905

V.: Hermann Frh. v. K., russ. GenLt., a. Mödders (Estl.); M.: Alexandrine, geb. Bsse. v. Driesen; ⚭ St. Petersburg 19. 1. 1868 Praskov'ja Vladimirovna Želtuchina, Hoffrl.-Nikolai-Kav.-Schule u. Nikolai-Akad. d. Gen.-Stabs in St. Petersburg. Seit 1868 Dienst im Gen.-Stab. 1872 OberstLt., 1875-76 zum Studium d. mil. Verhältnisse in Deutschland kommandiert. 1875 Oberst. 1877-78 Stabschef d. 1. GardeInf.-Div. im Balkanfeldzug, Mitgl. d. Montegrin. Grenzkommission, zum österr. Hauptquartier in Bosnien kommandiert, 1879 Flügeladj. - 1881-86 Mil.-Agent in Wien, 1885 GenMaj., Sept.-Nov. 1886 als diplomat. Agent in Bulgarien zur Einflußnahme im russ. Sinne, scheiterte .wegen s. schroffen Auftretens. Dann zur Verfügung d. Oberbefehlshabers d. Garde u. d. St. Petersburger Mil.-Bez., 1894 GenLt., 1898-1903 Mitgl. d. Wiss. Komitees d. Hauptstabes, dann d. Komitees desselben, mit d. Herausgabe histor. Karten u. schriftstell. Arbeiten beschäftigt. 1905 Gen. d. Inf.

DBBL

Seite 365
Seite 365

Nachweise

GH Estl. 2, 78; Elgenstjerna 4, 115; Svita, Alexander II., Beil., 273; Spisok gen. 1905, 198; Istorija min. inostr. del, Anh. S. 19; Amburger, Behörden

Porträts

Svita, 642