Rosenkampff, Gustav Adolph v., seit 1817 Frh.

♂, Geheimrat

* Kersel (Livl.) 6. (5.?) 1. 1764 (62?)
† St. Petersburg 1832-04-16

DBBL: S. 652

Leben

V.: → Caspar Heinrich v. R.; M.: Juliane, geb. v. Hagemeister; ⚭ Dorpat 15. 12. 1799 Maria Franziska Wilhelmine v. Blarhamberg. Häusl. Unterricht, 1774 b. Mag. Findeisen in Dorpat. 1784-86 stud. in Leipzig. Erwarb e. Präbende im Hochstift Merseburg. 1785 b. Kollegium d. Ausw. Angel. in St. Petersburg angestellt, Translateur. 1789 Kreisgerichtsass. u. 1796 Kreisrichter d. Dorp. Kreises. 1801 Koll.-Ass. - Seit 1802 in St. Petersburg, erhielt e. lebenslängl. Pension. 1803 Hofrat. 1804 KollRat, 1. Referendar u. Konferenzsekr. d. Gesetzkommission. 1805-09 Dir. d. Rechtsschule. 1809 Chef d. Zivilabt. d. Gesetzkommission. 1811-26 Mitgl. d. Kommission f. d. Finnl. Geschäfte. 1812 WStRat. 1812 Mitgl. d. Finnl. Komitees f. d. Überführung Russ.-Finnlands in d. Großfürstentum. 1812 Gehilfe d. Staatssekr. Engel, ältestes Mitgl. d. Konseils d. Gesetzkommission, 1816 bestätigt (1813 Annen-O. 1. KI.). Hatte im Reichsrat Gesetzentwürfe u. Gutachten d. Gesetzkommission vorzutragen. Entwarf d. Pläne zu d. Zivil- u. Kriminalgesetzbuch, d. Handelsrecht u. d. Prozeßordnung u. red. sie, auch Gesetzesentwürfe über d. Staatsdienst, d. schiedsrichterlichen Aussprüche u. d. Rekrutenaushebung. Revidierte d. Bauernverordnungen f. d. Ostseeprov., red. d. Estl. Bauernverordnung v. 1816. 1822 aus d. Gesetzkommission auf s. Gesuch entlassen. GehRat. In Livland Bes. v. Jaegel (1784-87), Repshof u. Toikfer (1791-94), Schl. Ermes (1797-1802) u. Mähof (1798-1818), Pfandbes. v. Wesselshof (1794-97). 1812 in Finnland naturalisiert, 1817 finnl. Frh. (1818 introduz.)

Werke

dt. u. russ. jurist. Abhh. B.: R/N u. Nachtr

Bibliographie

R/N u. Nachtr

Nachweise

Carpelan, Ättartavlor 1, 225; R/N u. Nachtr.; RBS; Majkov, 2 otd., 32 ff.; Stryk 1; Tobien, Rittersch. 2, 230 f.; ders., Agrargesetzgebung 1, 258 f., 308; (C. J. A. Paukker,) Bar. K.s Liv- und Ehstl. HandschriftenSammlung, in: Inland 1837 Nr. 30 f.; P. Majkov, Bar. G. A. R., in: Russkaja Starina 120 (1904), 140-85, 371-429; Amburger, Behörden