Sahlfeldt, Georg Friedrich v.

Jurist

* Dorpat 13. 8. 1769
† Simferopol' 26. 2. 1817

V.: Georg Friedrich S., Schlossermeister u. Alt. d. Kl. Gilde; M.: ...; ⚭ Mitau 21. 9. 1796 Karoline Gottlieb Kupffer, † 1817. In Dorpat Stadtschule, 1782 Gehilfe d. Kantors Segers, 1786 Kanzellist b. Magistrat, 1787 b. Kreisgericht, auch Protokollist, Registrator u. Archivar. 1790 Hauslehrer in Kuikatz (Estl., b. v. Löwenstern). 1792-94 stud. jur. in Jena. Folgte 1794 Prof. Reinhold nach Kiel. 1794 Advokat b. Kreisgericht u. Magistrat in Dorpat. In Mitau 1796-98 1. Sekr. d. Kameralhofes, 1798-1802 Prof. d. Beredsamkeit am akad. Gymn., zugl. seit 1800 Oberhofgerichtsadvokat u. seit 1801 Advokat b. Pilt. Landgericht. 1804-10 Prokureur d. Justizkoll. d. Liv-, Est- u. Finnl. Sachen in St. Petersburg, 1804 auch Red. d. 2. Abt. d. Gesetzkommission. 1807 KollRat. Entwarf d. 1808 hrsg. Kirchenordnung f. d. Protestanten im Russ. Reich. Dr. theol. h. c. d. Univ. Helmstedt. Lebte 1810-11 auf d. v. ihm gekauften Gut Kalmükara (Taurien). Chef d. Zollgrenzbez.: 1811-12 in Odessa u. 1812-13 in Radziwillow. Seit 1816 Vizegouv. v. Taurien (Annen-O. 2. KI.). 1813-16 b. Dep. f. Außenhandel in St. Petersburg.

DBBL

Seite 661
Seite 661

Nachweise

R/N u. Nachtr.; Dannenberg, 15 f.; RBS; Räder, Gerichtssekt., 25; Meyer, Balt. Stud. Kiel, 111 f.; Dalton, VerfGesch., 222

Bibliographie

R/N