Huhn, August Ferdinand

♂, Geistlicher

* Riga 1807-06-10
† Reval 1871-10-14

DBBL: S. 346

Leben

V.: Johann Georg H., Kaufm.; M.: Katharina Elisabeth, geb. Valentin; ⚭ Elwine Kuschky, aus Kurland. Domschule in Riga. 1822-25 Gymn. illustre in Mitau. 1826-29 stud. theol. in Dorpat (1828 gold. Preismedaille), Cand. theol. - 1829-31 Privatlehrer in Riga. In Reval 1831-32 Insp. d. Adl. Frei-Pension an d. Domschule u. 1832-71 Prediger u. Diakonus an d. St. Olai-Kirche. Zugl. 1833-34 Lehrer an d. Stadttöchterschule u. 1834-60 Oberlehrer d. Rel. u. d. griech. u. hebt. Sprache am Gouv.-Gymn.; Konsist.-Rat. Zunächst Rationalist, dann positiver Christ. Bedeutender u. sehr einflußreicher Kanzelredner u. Seelsorger

Werke

Predigten; Erbauungsbücher; Schulreden. B.: Paucker, Geistl. u. Nachtr.; Hansen, Gouv.-Gymn., 223

Bibliographie

Paucker, Geistl. u. Nachtr.; Hansen, Gouv.-Gymn., 223

Nachweise

Dannenberg, 116; Alb. fr. Rig. 1910 u. 1963; Domschule 1869, 90; Hansen, Gouv.Gymn.; Hradetzky, 101, 141; Paucker, Geistl., 354 f. u. Nachtr., 63 f.; Schrenck, Balt. Kirchengesch.; Hahn, Erinn. (1940), 388 ff

Porträts

Gem. v. E. v. Gebhardt