Wrangel, Wilhelm Bernhard Friedrich Frh. v. (zu Ludenhof)

♂, Marineoffizier

* Pleskau 1797-01-06
† Reval 1872-04-25

DBBL: S. 890

Genealogie

V.: Wilhelm Frh. v. W., russ. Kptn., a. Ontika u. Johannishof (Estl.); M.: Barbara, geb. Wrangell a. d. H. Lagena (Estl.); ⚭ 1831-10-16 Ida v. Helmersen a. d. H. Testama (Livl.).

Leben

Seit 1809 im Seekadettenkorps in St. Petersburg, 1815 Midshipman b. d. Balt. Flotte, 1817 Seereise -Cadix, 1820 Lt., 1822-28 nach Dorpat als Gehilfe v. Prof. → W. Struve b. d. Gradmessung abkommandiert, 1828-39 Gen. Schubert, Chef d. trigonom. u. astronom. Messungen d. Küsten Rußlands am Balt. Meer u. Rig. Meerbusen, zugeteilt, 1830 Kptn.-Lt., 1831 OberstLt. mit Überführung zum Steuermann-Korps, 1833 b. d. 1. russ. Chronometer-Expedition unter Gen. Schubert, 1835 Expedition auf d. Eise v. Reval zu d. Ålands-Inseln, 1838 Oberst. 1839 4monatl. Auslandsurlaub. 1839 Chef e. Abt. zur Aufnahme d. Küsten u. Sondierung d. Ostsee. 1849 GenMaj., 1854 Chef d. Telegraphenlinien am südl. Ufer d. Finn. Meerbusens, 1855 GenLt., Dir. d. balt. Leuchttürme, 1860 auch Kdr. d. Rev. Hafens, 1865 Vizeadm., 1866 Adm. (1872 Alexander-Newski-O.). 1828 korresp. Mitgl. d. Akad. d. Wiss. in St. Petersburg. 1836 Mitgl. d. Kgl. Akad. d. Kriegswiss. in Stockholm. Präses d. Estl. Liter. Ges

Nachweise

GH Estl. 1, 577; FamGesch.“ 370-71; OMS 6“ 566; Nekr.: Rev. Ztg. 1872 Nr. 95, 100

Porträts

FamGesch