Wolff, Joseph Otto Albert Frh. v.

♂, Gutsbesitzer

* Neu-Laitzen (Livl.) 1789-07-04
† ebd. 1870-12-28

DBBL: S. 879

Genealogie

V.: Johann Gottlieb Frh. v. W., kurf. sächs. Lt. u. Kammerjunker, a. Neu-Laitzen, Friedrichshof (1780-1800), Alt-Schwaneburg, Stomersee u. Lettin (seit 1797), Fianden (seit 1798) u. Semershof (Livl., seit 1804), livl. Landrat; M.: Clementine, geh. Fallois de Feoville, aus Brüssel; ⚭ Dorpat 1818-08-15 Emilie Guillemot de Villebois a. d. H. Kurrista (Livl.), † 1841.

Leben

Stud. Hydraulik in Gotha u. 1808 an d. Univ. Heidelberg. Sachsen-meiningen. Major. 1810 in Düsseldorf zur Beschäftigung mit d. Wasserbaukunst. Bereiste Holland, Frankreich, d. Schweiz u. Oberitalien. 1811 in Livland. 1812 Prem.-Lt. b. Wasserbaudep. in St. Petersburg, 1816 Kptn., 1818 als Ing.-Major verabschiedet. Bes. v. Neu-Laitzen mit Reppekaln u. Luxenhof (seit 1826), Lubahn u. Meiran (seit 1835), Druween (seit 1836), Neu-Rosen (seit 1842), Ilsen (seit 1856), Alswig, Kragenhof, Noetkenshof u. Rehsack (Livl., seit 1858). Nahm große Entwässerungen vor. 1851 Ehrenmitgl. d. Livl. Gemeinnütz. u. Ökonom. Soz. - Kirchenvorsteher v. Oppekaln. Mitstifter d. Kirchspiels Lubahn. Stiftete 1860 d. Fideikommiß Neu-Laitzen, Reppekaln u. Luxenhof

Nachweise

GH Livl. 1, 322; GHA, Fr B 1, 489; FamGesch., 208“ 239 f.; Stryk 1 u. 2

Porträts

FamGesch., 148