Wiedemann, Konstantin Wilhelm

♂, Pädagoge

* Narva 1823-01-08
† Arensburg 1911-07-19

DBBL: S. 864

Genealogie

V.: Georg W., Kaufm.; M.: Christine, geb. Traubenberg; ⚭ 1851-09-11 Johanna Margaretha Schmidt, aus Riga.

Kinder

Herbert Wilhelm Heinrich W., Mitau 2. 9. 1886; † Wunsdorf b. Hannover 17. 3. 1949, Pädagoge; ⚭ Antrea (Finnl.) 9. 8. 1917 Gerda Igel (T. v. → Ernst I.); Lievensches Privatgymn. u. Gymn. in Mitau. 1906-14 stud. math. in Dorpat, grad. Stud. - Oberlehrer: 1914 am Progymn. d. Dr. Ver. in Wenden u. 1914-18 an d. Reform. Kirchenschule in St. Petersburg. 1918 Kreisschulinsp. in Walk. 1919-21 Oberlehrer u. Juli-Dez. 1919 Leiter d. Baltenschule in Misdroy. 1921-34 Dir. d. Dr. Mittelschule (seit 1929 Gymn.) u. Leiter d. Städt. Dr. Grundschule in Windau. Vorsitz. d. Dt.balt. Arbeitsgemeinschaft u. d. Ortsgruppe d. Dt.-balt. Lehrerverb., Präses d. Dr. Gewerbever., Delegierter u. Glied d. Verwaltungsrats d. Dr. Elternverb. in Lettland; 1922-27 ehrenamtl. Grundschulinsp. - 1935-39 Dir. d. Dr. Gymn. in Goldingen. Vorsitz. d. Dt.-balt. Arbeitsgemeinschaft, Gebietsleiter d. Nachbarschaften u. Vorstandsgl. d. Ortsgruppe d. Dr. Elternverb. 1940-45 O.-Stud.-Dir. d. Staatl. Oberschule f. Jungen in Krotoschin (Warthel.). 1941-45 Wehrdienst, Feldes., Sdf. Z. - Seit 1945 Stud.-Rat an d. Hölty-Aufbauschule in Wunsdorf

Leben

Hunniussche Schule in Narva. Gymn. u. 1842-46 stud. theol. in Dorpat, grad. Stud. - 1847-50 Hauslehrer in Panten (Livl.). 1851-57 wiss. Lehrer u. 1857-75 Insp. d. Kreisschule in Fellin. 1875-91 Dir. u. Oberlehrer d. Gesch. d. Gymn. in Arensburg. StRat

Nachweise

Alb. Liv.; Wittrock (1940), 45; Hoerschelmann (1966), 147, 150 ff.; f. Georg W

Porträts

G. W. u. H. W.: Liv.-Bildarchiv; H. W.: Wachtsmuth