Waldmann, Franz

♂, Pädagoge

* Arbon (Thurgau) 1847-04-26
† Schaffhausen (Schweiz) 1903-05-14

DBBL: S. 846

Genealogie

V.: Dr. med. Franz W., Arzt; M.: Albina Henrika, geb. Höfle; ⚭ Libau 1874-06-21 Julie Louise Hackel.

Leben

Schulbesuch in Arbon. 1859-66 Thurgauische Kantonschule in Frauenfeld. 1866-68 stud. philol. in Zürich, München u. Freiburg. Hauslehrer in Regensburg. 1869-70 Lehrer an d. Schmidtschen Anst. in Fellin. 1871-73 wiss. Lehrer u. 1873-78 Oberlehrer d. alt. Sprachen am Nikolai-Gymn. in Libau. 1873 Dr. phil. d. Univ. Freiburg. 1879-83 Oberlehrer d. alt. Sprachen u. 1883-92 Dir. d. Landesgymn. in Fellin. Zeitw. in Zürich, dann in Schaffhausen Lehrer an beiden Realschulen u. seit 1900 Dt.- u. Gesch.-Lehrer an d. Mädchenrealschule, seit 1902 krank

Werke

literarhist. u. a. Aufsätze; Schlußbericht über den Bestand und die Thätigkeit des livl. Landesgymnasiums zu Fellin 1875-1892 (Fellin 1892); Lenz in Briefen (Zürich 1893)

Bibliographie

BM-Verz.; Jber. d. Felliner liter. Ges

Nachweise

Mitt. d. Staatsarchivs Schaffhausen v. 26. 5. 1966; BAST 12 (1968), 40 (G. v. Pantzer); Tobien, Rittersch. 1, 287'; Blosfeld, Schulwesen; Nekr.: Biogr. Jb. u. Dt. Nekr. 8 (1905); Schaffhausener Intelligenzbl. v. 16. 5. 1903; → Blumfeldt/Loone