Struve


DBBL: S. 777

Haupteintrag

Aus Holstein stammendes Geschlecht, Anfang d. 19. Jh. in Livland, dann in Rußland

Nachweise

N. Struve, Zur Geschichte der Familie S., in: DMR 4 (1915), 62-70, 132-43, 208-16; W. Henop, Der Altonaer Gymnasialdirektor Jacob Struve und die Seinen (Altona 1931); O. Struve, Die Astronomenfamilie S., in: Balt. Rdsch. 4 (1953) Nr. 12, 6