Stegemann, Ludwig Reinhold (1770-1849)

♂, Arzt

* 1770-03-02 Dorpat
+ 1849-08-01 Langenschwalbach (Nassau)

Genealogie

V.: Christian S., Advokat u. Justizbgm.

M.: (?) Sophia, geb. Elvers

OO Dorpat 1820-05-14 Wilhelmine, geb. Stegemann, verw. Hehn.

Haupteintrag

1788 stud. jur in Jena, dann stud. med. ebd. u. in Würzburg (1793), 1795 Dr. med. in Jena. Weiterbildung in Berlin u. Göttingen (1796). Prakt. Arzt in d. Schweiz. Dann ärztl. Reisebegleiter d. russ. Adm. Šiškov im Ausland. 1800-04 Landarzt in Heimthal (Livl.). 1804 Kreisarzt in Riga. Reiste im Auftr. d. Min. d. Inn. 1807 nach Preuß.-Eylau, dann nach Saratov zur Bekämpfung d. Pest u. zu d. Kosaken. 1810 ärztl. Begleiter d. Przn. Amalie v. Baden nach Karlsruhe. Dann kais. Hofarzt in St. Petersburg. 1813 Medizinal-Chef d. Russ.-Dt. Legion, als Dir. versch. Kriegshospitäler im Ausland. 1815 1. Arzt d. Hauptquartiers v. Fst. Barclay de Tolly in Frankreich u. Dir. d. russ. Hospitäler in Paris. 1818-23 prakt. Arzt in Dorpat. Reisebegleiter d. Oberkammerherrn Naryskin. Prakt. Arzt in Walk u. 1830-31 in Riga. StRat (Vladimir-O. 4. KI.). Zog 1838 ins Ausland. E. d. 1. homöopath. Ärzte in Livland

Bibliographie

R/N u. Nachtr

Nachweise

DBBL: S. 761

Lemm, Dorp. Ratsl., 140; Brennsohn, Livl.; R/N u. Nachtr.; Matt. Göttingen; RBS