Staat, Karl Friedrich v.

♂, Kunstsammler

* 1721-11-02
† 1789-01-26

DBBL: S. 744

Leben

V.: Friedrich Johann v. S., a. Haehl (Estl.) usw., schwed. Rittm., Mannrichter; M.:...; 1752 Charlotte v. Albedyll, seit 1780 a. Kerkau u. Könno (Livl.). 1741 stud. in Kiel, nahm dann im franz. Dienst unter Gf. Moritz v. Sachsen am böhm. Feldzug teil. 1742 als russ. Kptn. unter Löwendal in Finnland. Als Major verabschiedet. Lebte in Jerwakant (Estl.). Von Katharina II zum Oberst u. Erzieher d. verwaisten Prz. August Wilhelm u. Peter Friedrich Ludwig v. Holstein-Gottorp ernannt, bereiste 1765-77 mit ihnen Europa. 1770 Mitgl. d. Clementin. Akad. in Bologna. Als Brigadier verabschiedet u. mit d. Gütern Kerkau u. Könno beschenkt. Auch Bes. v. Jerwakant, Wahhakant, Lellefer u. Rayküll (Estl.). Erbaute in Jerwakant d. Herrenhaus u. legte e. engl. Garten an. 1782 estl. Landrat. 1783-84 Rat d. Livl. Gouv.-Regierung in Riga. Besaß reiche Kunstsammlungen (Gemälde, Statuen, Kupferstiche, Münzen u. Bücher)

Nachweise

GH Estl. 2,190; Nord. Misc. 15/17, 536-83; 27/28, 537; Stryk 1, 314; Taube, Estland, 30, 101; Meyer, Balt. Stud. Kiel, 90 f.; Bienemann, Statthalterschaftszeit, 115 f., 120

Porträts

Ölgem. v. Em. Handmann, Schl. Eutin; → Wrangell/Krusenstjern