Spohr, Edmund Karl

♂, Botaniker, Pflanzengeograph

* Pernau 1887-11-04
† Göttingen 1964-04-21

DBBL: S. 742

Genealogie

V.: Alexander Hugo S., Kaufm., dann Kassierer d. Städt. Schlachthauses; M.: Pauline, geb. Martens; ⚭ I Moskau 2. 9. (16. 11.?) 1913 Ella Seegen, † 1957; ⚭ II Göttingen 1960-07-04 Maria, geb. Pridik (T. v. → Alex. P.), gesch. Perkowsky.

Leben

Gymn. in Pernau. Stud. bot. et anthropolog. in Moskau (1915 gold. Medaille), Botan. Expeditionen nach Sibirien u. d. Kaukasus. Dr. phil. nat. - 1917 in Pernau, 1918-19 Oberlehrer an d. Dr. Schule. 1920-39 in Dorpat, 1920-23 Privatdoz. u. 1923-29 Doz. d. Systematik u. Geographie d. Pflanzen u. Dir. d. Botan. Gartens. Mit → W. Gruehn 1928 Gründer u. -1939 Leiter d. Dorp. Dr. Hochschulhilfe. 1929 Gründer u. -1939 Leiter d. Inst. f. wiss. Heimatforschung an d. Livl. Gemeinnütz. u. Ökonom. Soz. - Akad. Beirat d. Estl. Dr. Kulturselbstverwaltung. Korresp. Mitgl. d. Naturf.-Ver., Riga, (1933) u. d. Estl. Liter. Ges. (1934). Vertrauensdoz. d. Studienstiftung d. Dt. Volkes. 1. Sekt. u. 1938-39 Leiter d. Dorp. Dozentenabends. Zugl. seit 1930 o. Prof. am Herder-Inst. in Riga. 1941-45 o. Prof. f. Pflanzengeographie u. Dir. d. Botan. Gartens in Posen, Mitgl. d. Senats u. Dekan. Seit 1945 in Göttingen, 1949-51 Forschungsbeauftragter d. Niedersächs. Kultusmin., 1959 o. Prof. emer

Werke

botan. u. pflanzengeograph. Abhh. B.: Kürschner, Gel.-Kal. 9 (1961)

Bibliographie

Kürschner, Gel.-Kal. 9 (1961)

Nachweise

Mitt. v. Frau M. Spohr, Göttingen; Blosfeld, Schulwesen; Balt. Rdsch. 3 (1952) Nr. 11, 8; BB 10 (1957) Nr. 11, 9 (W. Meder); Nekr.: BB 17 (1964) Nr. 8/9, 16 (A. Frh. v. Taube)