Schwartz, Johann Christoph

♂, Bürgermeister

* Riga 1791-06-16
† ebd. 1873-11-23

DBBL: S. 711

Leben

V.: Johann Bernhard S. (S. v. → Job. George S.), Sekt. d. Waisen-Gerichts, später Ratsherr; M.: Christine Amalie, geb. Gericke; ⚭ I Riga 28. 8. 1819 Karoline v. Wolffeldt, † 1826; ⚭ II Riga 30. 1. 1833 Feodora Zuckerbecker v. Buschen (T. v. → Fr. W. Z. v. B.), † 1862. Domschule u. Gouv.-Gymn. in Riga. 1810-13 stud. jur. in Dorpat. In Riga 1813-32 Rats-, 1815-32 Hofgerichtsu. 1821-32 Oberkonsist.-Advokat. 1825 Mitgl. d. Direktion d. Hilfsbank f. d. Wiederherstellung d. 1812 eingeäscherten Vorstädte. 1832 Sekt. d. Rats. 1832-47 Ratsherr, 2. Ass. d. Wettgerichts, 2. Vizesyndikus u. Insp. d. Frommholdschen u. d. Strauchschen Legats sowie d. allg. Lehrer- u. d. Domschullehrerwitwen-Stiftung, später 2. Ass. d. Vogteigerichts. 1846 Dir. d. Hilfsbank. Seit 1847 Bgm., 1847-69 Wortführ. Bgm.; 1856 zur Krönung Alexanders IL in Moskau (1867 Vladimir-O. 3. KI.)

Nachweise

FamGesch., 178-90; DGB 37, 356 f.; Böthführ, Ratsl., 251 f.; Rig. Alm. 1863