Schulmann, Otto* Wilhelm Oskar (1888-1964)

♂, Fa­brikdirektor

* 1888-08-18 Reval
+ 1964-07-15 Ekenäs (Finnl.)

Genealogie

V.: Bernhard v. S.

M.: Helene, geb. Bsse. Pilar v. Pilchau

OO Reval 1924-06-04 Isabella Bsse. v. Hoyningen gen. Huene a. d. H. Jerwakant (Estl.), + 1945;

Haupteintrag

Privatunterricht. Nikolai- Gymn. u. Wehrdienst in Reval. Stud. jur. 1908-12 in Dorpat u. 1912-13 in Berlin. 1913 an d. Gouv.Zemstvo in Orel tätig. 1914 Jüng. Sekr. d. Estl. Ritterschaft. 1914 -15 Fähnr. im Moksan. Inf.-Rgt. (Georgs- O. 4. Kl., Vladimir-O. 4. Kl., gold. Säbel f. Tapferkeit), verwundet, 1915-17 in dt. Kriegsgefangenschaft. 1918-19 Alt. Sekr. d. Estl. Ritterschaft. 1919-20 im Stab d. Baltenrgt., 1920 Sekr. d. Dt.-balt. Partei. 1920-40 Gehilfe d. geschäftsführ. Dir. u. Glied d. Verwaltung d. AG A. M. Luther in Reval. 1932-36 Präses d. Philisterver­bandes d. Estonia. 1920 Vizepräses d. Estl. Gemeinnütz. Verbandes. 1938-39 Glied d. Dt. Kulturverwaltung. 1939-40 mit Un­terbrechungen Wirtschaftsexperte d. D. U. T. - 1940-46 Vorsitz, d. Verwaltung d. AB Faner in Lojo (FinnL), lebte dann als Privatmann ebd. Mykologe. Geiger u. Sammler alter Geigen.

Werke

Zur Kenntnis der Basidiomyceten Finn­lands, in: Karstenia (Helsinki) 1960 u. Nachtr. 1963; Echt oder falsch? Ein Beitrag zur Beurteilung altitalienischer Meistergeigen für Gei­genliebhaber (Siegburg 1961).

Porträts

Wrangell/Krusenstjern, 324; BB 17.

Nachweise

DBBL: S. 705 → Nachtrag

Fam. Gesch.; GH Estl. 1, 267; GHA, Fr B 2, 213; Alb. Est. u. Nachtr.; Nekr.: BB 17 (1964) Nr. 10, 9 f. (Bar. W. Wrangell).

Datenbank

  1. Geni: 6000000003083337070