Schneider, August Wilhelm

♂, Jurist, Pädagoge

* Reval 1793-05-06
† St. Petersburg 1872-11-27

DBBL: S. 692

Genealogie

Kinder

1. Karl S. (1837-1914); Mitgl. d. Konsultanz d. russ. Justizmin. u. d. Eisenbahnrats, GehRat, Senator; 2. Woldemar S. (1843-1914); Dr. chem. (Heidelberg u. Dorpat), Chef d. chem. Abt. d. Kaiserl. Münze, Mitgründer u. Dir. d. chem. Fabrik Tentelevo (St. Petersburg).

Leben

V.: Adolf Wilhelm S., Schneidermeister; M.: ...; ⚭ St. Petersburg 6. 10. 1835 Katharina Wilhelmine Rachette. Stud. jur. in Moskau. Seit 1818 im Staatsdienst, Lehrer d. lat. Sprache an d. Univ.-Pension in Moskau. In St. Petersburg 1822-26 Lehrer u. 1826-61 o. Prof. d. röm. Rechts, 1846-60 auch d. lat. Sprache an d. Rechtsschule, daneben Dir. d. 3. Gymn., 1843 WStRat. Mitgl. d. Gel. Komitees d. Hauptschulverwaltung. Ausgezeichneter u. sehr beliebter Lehrer, als wiss. Schriftsteller wenig produktiv. Bekannt wegen s. väterl. Fürsorge f. d. Zöglinge d. Rechtsschule

Nachweise

RBS; Pet. Nekr.; Spisok gr. Čin. 1855; f. Woldemar S.: Poggendorff III u. V