Rosen, Conrad v., seit 1681 Gf.

♂, Offizier

* Kl. Roop (Livl.) 1629-09-29
† Bollweiler (Elsaß) 1715-08-03

DBBL: S. 644

Genealogie

V.: Fabian v. R., a. Kl. Roop u. Raiskum (Livl.), † 1633; M.: Sophie, geb. v. Mengden a. d. H. Idsel (Livl., ⚭ II Georg v. Krüdener a. Rosenbeck, Livl.); ⚭ Bollweiler 1660-01-14 Maria Sophie v. Rosen (T. d. franz. GenLt. Reinhold v. R. a. d. H. Lubar, Livl.).

Leben

Schule in Riga. Ca. 1643 b. e. sächs. Truppe, dann in schwed. Dienst, den er wegen e. Duells verlassen mußte. In Frankreich b. GenLt. Reinhold v. Rosen. 1651 einfacher Reiter im Rgt. Brinon, 1654 Kornett. 1667-68 OberstLt. d. Reiterrgt. Rosen, ehem. Weimarsehen Rgt. Alt-Rosen. Verabschiedet, zeitw. in Livland. 1671 wieder in frz. Dienst, 1674 Brigadier (wegen d. Schlacht v. Seneffe), Insp. d. Kav., 1677 b. Cambray verwundet. 1678 Marechal de camp. Besiegte 1679 d. Brandenburger b. Minden. 1688 GenLt., Kdr. d. franz. Hilfskorps in Irland. Marechal de camp general d'Irlande Kg. Jakobs IL 1690 Maître de camp general de la cavallerie, verkaufte diese Charge später mit kgl. Erlaubnis f. 222 500 Livres. Seit 1691 katholisch (1693 Großkreuz d. St. LudwigsO.). 1693 Kdr. d. rechten franz. Flügels b. Neerwinden. Siegte 1702 b. Nymwegen. 1703 Marechal de France. Bes. v. Bollweiler, Dettweiler, Rosenweiler, Maßmünster u. Herrenstein (Elsaß). Gründer d. elsäss. Linie v. R., marquis de Bolviler, comte de Gramont et Dettviler

Nachweise

GH Livl. 2, 1095, 1115, 1148; GHA, Fr A 2, 423; Zedler, Univ. Lex. 32, 879; A. v. Holst, Marschall R., in: BM 16 (1867), 93108, Nachtr. v. E. v. der Brüggen, 336-42; BM 17 (1868), 78-81