Rosen, v.


DBBL: S. 641

Haupteintrag

Aus Vorpommern stammendes Geschlecht, Ende d. 16. Jh. in Reval. 1617 schwed. Adel, 1802 röm. Reichsfrh., 1855 russ. Bar., 1746 estl. u. 1747 livl. Indigenat. Zur Unterscheidung v. uradl. Geschlecht → v. R. „weiße Rosen“ genannt

Nachweise

GH Estl. 2,171 ff.; 4,45; Gotha, Fr. 1941; GHA, Fr B 4, 396