Pärn, Herbert Leonhard (1882-1928)

♂, Statistiker

* 1882-11-16 Riga
+ 1928-08-25 ebd.

Genealogie

V.: Gustav P., aus Torma (Livl.), Elementarlehrer

M.: Auguste, geb. Hermann

OO Riga 1918-09-03 Marie, geb. Hösli, verw. Hübner.

Haupteintrag

Stadtgymn. in Riga -1904. Stud. theol. in Dorpat, stud. jur. in Moskau, stud. rer. pol. in Tübingen u. München. 1915-17 Sekr. d. Livl. Roten Kreuzes. Seit 1920 Dir. d. Statist. Amtes d. Stadt Riga. Organisator d. allg. Grundstücks-, Gebäude- u. Wohnungszählung 1924/25 u. d. Volkszählung 1925. Techn. Leiter d. Landtagswahlen in Riga. Mitarb. d. Rig. Rdsch.; Berater d. Führung d. dt. Volksgruppe b. Wahlen. 1927 Referent auf d. Kongress d. europ. Minderheiten in Genf

Werke

zahlt. Abhh., u. a.: Die natürliche Bevölkerungsentfaltung Lettlands, in: Bücher des Deutschtums, Bd. 2 (1926), 279-96; Die Einführung der Selbstbesteuerung innerhalb der Volksgemeinschaft der Deutschen in Lettland, in: Jb. d. balt. Dtt. 1927, 45-49; Bildungsstand, Sprachkenntnisse und Umgangssprache der Bevölkerung in Lettland unter besonderer Berücksichtigung des Deutschtums, ebd., 62-70; Hsrg.: Statist. jb. d. Stadt Riga, Neue Folge (Riga, dt. u. lett.) 1920-22 (1923), 1923-24 (1925), 1925-26 (1927); Die Wohnungen in Riga (Riga 1927); Die Rigaer Stadtverordnetenwahlen vom 18./ 19. Februar 1928 (Riga 1928)

Bibliographie

Riga kā Latvijas galvas pilsēta (Rigä 1932), 813 ff. (69 Nrn.)

Porträts

Rig. Rdsch. v. 27. 8. 1928

Nachweise

DBBL: S. 470

BAST 10/I1 (1967), 45; Mitt. v. Dr. jur. F. Pärn, Hamburg; Nekr.: Rig. Rdsch. v. 25. 8. (G. H. Eckardt) u. 27. 8. 1928 (P. Schiemann u. A. v. Tobien); Passvaldibas Balss, Rigä 1928 H. 9; jb. d. halt. Dtt. 1929, 133