Pantenius, Wilhelm Christian

♂, Geistlicher

* Past. Grünhof (Kurl.) 1806-02-23
† Mitau 1849-07-08

DBBL: S. 578

Genealogie

V.: → Christian P.; M.: Agnesa, geb. Conradi; ⚭? Neuenburg (Kurl.) 1835-03-12 Louise Conradi (T. v. → Adam C.).

Leben

Häusl. Unterricht. 1826-29 stud. theol. in Dorpat (1829 silb. Preismedaille), 1830 Cand. theol. - In Kurland Hauslehrer in Paulsgnade u. Degahlen, 1835-37 Pastor-Adjkt., dann Pastor an d. Ahnenkirche in Mitau. Anfangs wegen s. Schärfe unbeliebt. Setzte sich aber in s. Gemeinde ganz durch u. genoß ungewöhnliches Vertrauen. Errichtete 6 Schulen u. in Kalnzeem 1 Bethaus. Veranlaßte 1848 d. Trennung d. Land- u. Stadtgemeinde (1847 gold. Prediger-Brustkreuz). 1835-49 auch Red. d. Latweeşchu Awises u. 1839-49 kurl. Dir. d. Lett.-liter. Ges. Unter d. lett. Schriftstellern dt. Volkstums d. beste Prosaist, der durch s. bilderreiche, kraftvolle Sprache bewegen u. überzeugen konnte

Werke

Lett. geistl. u. unterhaltende Schriften. B.: Kallmeyer/Otto

Bibliographie

Kallmeyer/Otto

Nachweise

Seuberlich, Stammtaf. 1, 35; Alb. Cur.; Kallmeyer/Otto, 563 f.; RBS; Rud. Schulz, W. Chr. P. (Jelgawa 1850); Zeiferts; Hehn, Lett.-liter. Ges., 31, 35, 154, 156; Pantenius, Jugendjahre