Nottbeck, Johann Eugen Alexander v.

♂, Historiker, Jurist

* Reval 1842-07-23
† ebd. 1900-11-26

DBBL: S. 553

Leben

V.: Eduard v. N., Rat d. Estl. Gouv.-Reg.; M.: Johanna, geb. Drewer, aus St. Petersburg; ⚭? Reval 29. 11. 1872 Helene Bsse. Girard de Soucanton (T. v. → Arthur Bar. G.). 1853-56 Domschule u. 1856-60 Gouv.Gymn. in Reval. 1861 stud. oec., 1861-65 stud. jur. in Dorpat (1864 gold. Preismedaille), Cand. jur. - In Reval seit 1865 Oberlandgerichtsadvokat, zugl. 1865 -70 Sekr.-Gehilfe, 1870-77 Sekt. d. Estl. Gouv.-Regierung, 1877-81 d. Min. d. Inn. zugezählt, 1881-86 ält. Rat d. Estl. Gouv.-Regierung, 1886 als StRat verabschiedet. 1888-89 Ass. d. Wiekschen Manngerichts. Seit 1890 Stadtverordneter. 1891-1900 Vizepräs., auch Ehrenmitgl. d. Estl. Liter. Ges. - 1892 Dr. jur. h. c. d. Univ. Dorpat u. Dr. phil. h. c. d. Univ. Rostock. O. Mitgl. d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst u. d. Kais. Archäolog. Ges., Moskau; 1894 Ehrenmitgl. d. GGuA Riga; 1887 korresp. Mitgl. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat

Werke

zahlt. Abhh. zur Gesch. Revals; Hrsg.: Die alte Criminalchronik Revals (1884); Das zweitälteste Erbebuch der Stadt Reval (1890); Das drittälteste Erbebuch der Stadt Reval (1892); mit → W. Neumann: Geschichte und Kunstdenkmäler der Stadt Reval (2 Bde., 1896-1904)

Bibliographie

Blumfeldt/Loone; Kügler, Bibl

Nachweise

GH Estl. 3, 175; GHA, B 8, 275; Hansen, Stammtaf. 1, 59; Adelheim, Rev