Nolde, Carl v.

♂, Landesbeamter

* Mitau 1759-03-25
† ebd. 1815-02-15

DBBL: S. 551

Leben

V.: Johann Friedrich v. N., a. Gr. Gramsden (Kurl.), Hptm. in Frauenburg, Kandau u. Windau; M.: Anna Dorothea, geb. v. der Howen a. d. H. Würzau (Kurl.), † 1768; ⚭ 1789 Eleonore v. Behr a. d. H. Ugahlen (Kurl.), (⚭ II Gustav Erich v. Smitten). 1775 stud. in Leipzig. Im franz. Dienst, Lt., nahm an Gefechten auf Minorca u. b. Gibraltar (1782) teil. Sekr. v. Gf. Mira- beau, 1786 nach Kurland zur Stützung d. preuß. Partei geschickt, 1788 verabschiedet. In Kurland Bes. v. Gramsden u. 1793-99 Pfandbes. v. Hasau. Anhänger d. russ. Partei. 1795 als Mitgl. d. Landtagsdeputation in St. Petersburg. 1796-1803 Selburgscher Oberhptm. in Jakobstadt. 1803 Rat u. 1803-15 Oberburggraf d. Kurl. Oberhofgerichts in Mitau, 1808-09 u. 1813 wiederholt stellv. Reg.-Rat

Nachweise

GH Kurl. l, 419, 437; L. Nolde, Nolde Memorial (Wien [1959]), 91-104; Kurl. Ritt. XVI/5; Kurl. Güter-Chr. 2, 6; Seraphim, Kurl., 318, 349; Räder, Gerichtssekt