Mickwitz (später Minckwitz), Friedrich Julius Emanuel v.

♂, Offizier

* Fast. Carmel (Ösel) 1807-06-06
† Tiflis 1870-12-10

DBBL: S. 520

Leben

V.: Carl Johann Friedrich v. M., Pastor; M.: Anna Elisabeth, geb. v. Saß (T. v. → Georg Friedr. v. S.); ⚭ 1850 Leonie Freiin v. Meyendorff (Schw. v. → Felix Frh. v. M.), Herrnhuter-Anst. Niesky. 1825-28 stud. cam. in Dorpat. 1831 im Olviopolschen Hus.-Regt., f. Auszeichnung in Polen Kornett. 1832-35 im Ulan.-Rgt. „Kaiser v. Usterreich“, 1835-39 im Ulan.-Rgt d. Gfst. Michail, seit 1839 im Garde-Hus.-Rgt., zugl. 1837 Brigadeadj. in d. 7. Leichten Kav.-Div., 1837-39 Adj. v. Gf. Cancrin als Chef d. Korps d. Berging. - Nahm an d. Kämpfen im Kaukasus teil. 1845 Adj. d. Oberkomm. d. kaukas. Truppen, Gen.-Feldmarschall Fst. Voroncov. 1849 GenMaj., b. e. Gesandtschaft an d. Schah v. Persien. 1850-56 Mil.-Gouv. v. Derbent. 1856-70 Chef d. 6. Bez. d. Gendarmeriekorps in Tiflis, vertrat 1860 u. 1861-63 d. Statthalter v. Kaukasien, Fst. Barjatinskij, u. leitete 1863 e. Gesandtschaft nach Teheran. 1858 GenLt. - 1849 als „v. Minckwitz“ ösel. Indigenat

Nachweise

Hansen, Stammtaf. 1, 48; Alb. Est.; Körber, Ösel ... 3, 92; Spisok gen. 1859