Mickwitz, Adolf Hermann Jules v.

♂, Landwirt

* Wyksa, Gouv. Nowgorod, Russland 1891-05-18
† Berlin 1955-02-04

Leben

V.: Rudolf Carl Theodor v. M., Bergingenieur; M.: Agnes geb. v. Paucker; oo St. Petersburg 29. 11. 1914 Olga Johanna Alexandrine Boustedt. Gymn. in Jekaterinburg. 1911-13 stud. agr. in Halle/Saale. Landw. Praktikum in Estl. Besitzer der Rittergüter Groß Lechtigall und Niens. 1918-19 Abteilungsleiter im estn. Landwirtschaftsministerium, 1920-39 Inspektor (kaufm. Verwalter) des Krankenhauses der Diakonissen-Anstalt in Reval, daneben 1930-39 Sekretär des Estl. Landwirtsch. Vereins und 1927-39 Schriftleiter der landwirtsch. Beilage der Revalschen Zeitung. Hrsg. der "Marktberichte" des Estl. Landwirtsch. Vereins, freier Mitarbeiter der "Marktberichte über die Lage auf dem internationalen Markt" des Eidgenossensch. Verbandes in Bern (Schweiz) und der "Dt. Landwirtsch. Presse", Verl. Paul Parrey. 1939 Umsiedlung nach Deutschland. 1940-45 Bewirtschaftung der Güter Montschau und Neidfeld (Wartheland). Ab 1950 Mitarbeiter der Dt. Akademie f. Landwirtschaftswissenschaften in Berlin (Chefdolmetscher f. Russisch) und freiberuflicher Fachübersetzer

Werke

zahlr. landwirtsch. Abhh.; Übers. aus russ. landwirtsch. Fachzeitschriften

Nachweise

Stammfolge d. balt. Familie Mickwitz/Minkwitz, bearb. v. O. v. Kori (Köln 1990), S. 41; eigene Erinnerungen (unveröff. Ms.)