Lieven, Matthias Eberhard v.

♂, Offizier

* Zolkow (Lit.) 1698-02-24
† Dünhof (Kurl.) 1762-08-16

DBBL: S. 457

Leben

V:. Gotthard Ernst v. L., a. Gelb-Pomusch, Titkani u. Gruscheu (Lit.); M.: Sophia Elisabeth, geb. Trotta v. Treyden; ⚭ Nötkenshof 4. 3. 1743 Katharina Elisabeth v. Liphart. Seit 1717 im poln. Heer (Drag.-Rgt. Sapiehas). Seit 1723 im russ. Heer, 1726 zum Chevalier-Gardekorps, 1728 Kptn., 1729 zur Linienkav., 1731 Sec.-Major, 1731-32 b. Gen. v. Weisbach auf d. Reichstag v. Grodno, b. Gesandten Friedr. Kas. Gf. v. Löwenwolde in Warschau u. 1733 b. d. Königskrönung in Krakau. 1735 mit d. Hilfskorps → Lacy in Deutschland. 1737 Gen.-Quartiermeister-Lt. im Türkenkrieg, b. d. Einnahme v. Ocakov. 1737 Oberst u. Kdr. d. Tobol'sk. Inf.-Rgt. (-1746), 1739-43 mit GenMaj. Darewski u. v. Witten nach Litauen kommandiert (Kommission zur Feststellung russ. Kriegsschäden), 1743-44 b. Korps Keith in Finnland u. Schweden, 1746 Brigadier, 1746-47 mit Gen. Fst. Volkonskij in Polen, Brig.-Kdr. in Livland -1756, 1755 GenLt., Kdr. d. Kavallerie d. Armee Apraksins, schwer verwundet b. Gr. Jägersdorf, nach d. Ausheilung verabschiedet. Seit 1750 Bes. v. Dünhof u. Bixtensee (Kurl.)

Nachweise

FamGesch. 2,316; Ungern-Sternberg 3, 317; Panč. 1, 191-194 (mit Benutzung d. unveröff. Erinnerungen L's); Maslovskij 1; Ger'e, Bor'ba, 173-183, 390-397, Beil. 136144; Bolotov, Zapiski 1, 293-96; Pirang, Balt. Herrenhaus 3, 45

Porträts

Panč