Lenz, Johann Reinhold v., gen. Kühne

♂, Schauspieler

* Pernau 1778-11-14
† Riga 1854-02-07

DBBL: S. 447

Leben

V.: Johann Christian (v.) L. (S. v. → Christian David L.), Stadtsekr., später Reg.-Rat; M.: Auguste Helene, geb. v. Harmens; ⚭ I Königsberg 4. 7. 1805 Louise Cassini, Schauspielerin, † 1815; ⚭ II Hamburg ... 12. 1823 Louise, geb. Fleck, verw. Unger, Schauspielerin, † 1824; ⚭ III Hamburg 25. 11. 1827 Caroline Schäfer, Schauspielerin, OIO 1844 (⚭ II Hartig). Unterricht im großelterl. Hause in Melgus (Ösel). Lyzeum in Riga. Collegium Fridericianum in Königsberg. Seit 1794 im russ. Militärdienst, 1795 Lt. d. Chevalier-Garde, 1796 verabschiedet. Sekr. v. -* J. J. v. Sievers. Wurde Schauspieler unter d. Namen „Kühne“. 1801 an d. Dt. Hofbühne in St. Petersburg, 1804-08 in Königsberg, dann in Berlin, Braunschweig u. Lübeck. 1809-11 am Stadttheater in Hamburg. 1811-14 in Breslau (auch Regisseur). 1814 -44 in Hamburg, übersetzte u. verfaßte auch Schauspiele, hatte seit 1815 d. künstlerische Leitung d. Stadttheaters. Mehrfach auf Gastspielen, u. a. in Riga. 1844 pensioniert, zog nach Riga. Als Schauspieler anerkannt, besonders als Darsteller bürgerlicher Charaktere im Konversationsstück u. Komiker

Werke

Dramen; Aufsätze. B.: R/N

Bibliographie

R/N

Nachweise

Fleck, 26-30; ADB 18, 277 (J. Girgensohn); R/N; Goedeke 11, 1 u. 15; Rudolph, 138 f.; Buchholtz, Fam. Schwartz; Sivers, Dt. Dichter, 250 f.; Reimers, Rig. Theater, 63 f.; Schröder, Hamb. Schriftsteller 4, 433 ff.; → Blumfeldt/Loone Nr. 12426-30

Porträts

Radierung, 1871 im Bes. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat; Kypke, 157