Knorring, Carl Heinrich v.

♂, Offizier

* Marien-Magdalenen (Estl.) 1746-05-22
† Moskau 1820-02-12

DBBL: S. 393

Genealogie

V.: Friedrich v. K., a. Kaltenborn, Erwita usw. (Estl.), Mannrichter; M.: Dorothea Elisabeth, geb. v. Zoege (T. v. Gotth. Job. v. Z., seit 1760 Gf. v. → Manteuffel); ⚭ Varvara Vasil'evna Davydova.

Leben

Seit 1758 im Landkadettenkorps in St. Petersburg. Nahm an beiden Türkenkriegen teil. 1789 als Oberst u. Batl.-Kdr. im Bug-Jäger-Korps ausgezeichnet (Georgs-O. 4. KI.), Kdr. d. Ingermanl. Inf.-Rgt. u. d. Tautischen Gren.-Rgt., 1794 Brigadier, 1796 GenMaj., 1799 GenLt., Kriegsgouv. v. Astrachan', Inf.-Insp. d. Kaukas. Inspektion u. 1799-1802 Kommandierender d. Truppen an d. Kaukas. Linie, 1800 auch Chef d. Zivilverwaltung in Astrachan'. Griff 1801 selbständig in Georgien ein u. riet zur Annexion d. Landes. Zum Gen.-Gouv., 1802 zum Oberdirigenten in Grusien (Georgien) ernannt, zog in Tiflis ein, jedoch schon Ende d. Jahres als unfähig u. unredlich abgesetzt. In d. letzten Lebensfahren in Moskau Kirchenratspräs., 1818-20 Patron d. ev.-luth. Petri-Pauui-Kirche

Nachweise

GH Estl. 2,81; GHA, Fr A 3,238; RBS; Mosk. nekr.; Fechner, Chron. 2,542; Jb. GHS 1900, 98; Amburger, Behörden; → Winkelmann 10565