Klopmann, Friedrich Sigismund Bar. v.

♂, Genealoge, Landesbeamter

* Susseyhof (Kurl.) 1787-05-07
† Mitau 1856-01-20

DBBL: S. 387

Leben

V.: Magnus v. K., Rittm. a. D., a. Susseyhof; M.: Charlotte, geb. v. Orgies gen. Rutenberg a. d. H. Ilsenberg (Kurl.); Mitau 17. 8. 1821 Sophie v. Keyserling, Erbin v. Kalkuhnen, Berkenhagen u. Meddum (Kurl.). Schule in Königsberg. Stadtschule in Mitau. Stud. jur. 1802-05 am Gymn. acad. in Mitau u. 1805-08 in Göttingen. 1811 Ass. d. Hptm.-Gerichts in Bauske. 1816 Ass. d. Oberhptm.-Gerichts in Mitau. Hptm.: 1818-19 in Kandau u. 1819-20 nominell in Tuckum. In Mitau 1820-26 Doblenscher Hptm. u. 1826-34 Oberhptm.; 1834-40 Landmarschall, 1840-42 Oberburggraf u. seit 1842 Landhofmeister d. Kurl. Oberhofgerichts; zugl. Präs. d. Kurl. Konsistoriums (1839 Vladimir-O. 3. KI.). Bes. v. Kalkuhnen, Berkenhagen u. Meddum (-1855). Ließ 1830 d. 1812 zerstörte ev.-luth. Kirche in Berkenhagen b. Kalkuhnen wiederherstellen. Stiftete durch Testament f. s. 2 Söhne d. Majorate Heyden u. Grafenthal (Kurl.). 1815 Mitstifter d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst. Seit 1846 Dir. d. Kurl. Provinzialmuseums. 1833 Mitstifter u. seit 1842 Mitdir. d. GGuA Riga, die später s. Bibliothek erhielt. Mitgl. d. Kurl. Ökonom. Ges.; Associé d. Kgl. Dän. Ges. f. Nord. Altertumskunde, Kopenhagen; Ehrenmitgl. d. Estl. Lit. Ges., Reval, d. Kais. Öffentl. Bibliothek, St. Petersburg, u. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat. 1839 estl. Indigenat

Werke

zahlr. Abhh. zur kurl. Gesch., vor allem Güter- u. Familiengesch.; Kurl. Güterchroniken (hrsg. v. → Th. Kallmeyer, 1856)

Bibliographie

R/N u. Nadhtr.; Winkelmann

Nachweise

R/N u. Nachtr.; Dannenberg, 96; RBS; Räder, Gerichtssekr.; SB Riga 1934, 2, XXVIII; Kurl. Ritt. XVI/5; Nekr.: Inland 1856, 209 ff. (K. v. Bursy)

Porträts

Ölgem. im Fam.-Bes.; Bildarchiv G. v. Krusenstjern; Lith.: Kurl. Güterchr. 2