Keyserling, Heinrich Diedrich Wilhelm Gf. v.

♂, Landespolitiker

* 1775-10-21
† Tilsit 1850-08-25

DBBL: S. 377

Leben

V.: Otto Gf. v. K. (S. v. → Gebhard Gf. v. K.), 2. Gf. v. Rautenburg, a. Blieden, Kaulitzen u. Suhrs (Kurt.), Kreismarschall in Goldingen, Landbotenmarschall; M.: Charlotte, geb. v. Medem a. d. H. Wilzen (Kurt.), † 1781; ⚭ Ksp. Kruthen (Kurt.) 6. 10. 1801 Anna (Annette) v. Nolde a. d. H. Kalleten (Kurt.). Häusl. Unterricht in Kurland. 1794 stud. jur. in Königsberg. Seit 1807 Bes. v. Kabillen, Oseln u. Wischeln (Kurt.). 3. Gf. v. Rautenburg (Ostpr.). 1806-11 Tuckumscher Kreismarschall. 1823 Landbotenmarschall. 1830 Gründer u. -1841 Direktionsrat d. Kurl. Kreditver

Nachweise

GH Kurt. 1, 139; GHA, G B 1, 207; Kurl. Ritt. XVI/5; H. Bar. Foelkersahm, Das alte Kurland (Rostock 1925), 49; Buch d. K., 40-42; In Gutshäusern und Residenzen, Denkwürdigkeiten der Freifrau Sophie von Hahn, geb. de Graimberg, hrsg. v. O. Frh. v. Taube (Hannover-Döhren 1964), 156 ff

Porträts

Büste v. W. S. Stavenhagen