Keyserling, Archibald Peter Theophil Alexander Gebhard Eduard Gf. v.

♂, Marineoffizier

* Augustenhof b. Grobin 1882-11-06
† Frankfurt/M. 1951-12-15

DBBL: S. 374

Genealogie

V.: Gebhard Gf. v. K. (Br. v. → Eduard Gf. v. K.); M.: Sophie, geb. Bsse. v. Offenberg a. d. H. Illien (Kurl.), (⚭ II 1914 Leo Frh. v. Koenneritz); ⚭ I Vladivostok 1909-02-19 Marina Konstantinova, OIO 1916; ⚭ II Rikkojomäki (Finnl.) 1916-02-27 Olga de Lezal, geb. Dynina, OIO 1922; ⚭ III Riga 1922-12-06 Edith Lietz, aus Mitau.

Leben

Seekadettenkorps in St. Petersburg. 1901 Offz. b. Ostasiat. Geschwader, 1904 2. Navigationsoffz. auf d. leichten Kreuzer Diana, dann 1. Offz. d. Torpedoboots Bystryj, 1905 in japan. Gefangenschaft. Später b. d. Balt. Flotte. 1915 Kdr. d. Torpedoboots StoroUvoj, 1916 Kdr. d. Torpedobootzerstörers Desna. Kptn. Il. Ranges. 1919 Rittm. d. Balt. Landeswehr, Kdr. d. Staffel in Riga, 1. Adj. d. Oberstabs. Seit 1921 lettl. Adm. u. Chef d. Marine, 1931 verabschiedet. 1931-39 auf wirtschaftl. Gebiet u. zeitw. ehrenamtl. in d. Dt.-balt. Volksgemeinschaft tätig. Im 2. Weltkrieg in Deutschland Berater f. Schiffsbau u. Werfteinrichtungen. Lebte nach 1945 in Österreich, dann in Bad Mergentheim, ehrenamtl. Vertreter d. Lettl. Roten Kreuzes

Werke

Im Dienste der Kaiserlich russischen Kriegsmarine, in: Buch d. K., 167-200

Nachweise

GH Kurl. 1, 143; GHA, G B 1, 208; Grimm (1963); Nekr.: BB 5 (1952) Nr. 3, 6 f. (v. K.)

Porträts

Buch d. K.; BB 17 (1964) Nr. 3, 4