Hoeppener, Eduard Fabian

♂,

* Reval 1795-01-16
† ebd. 1856-02-15

DBBL: S. 324

Genealogie

Kinder

S.: 1. Carl Wilhelm H., * Reval 5. 10. 1819; ✝ Moskau 17. 7. 1893; ⚭ Julie Elisabeth Szesnowitz, aus Moskau; 1831 Gouv.-Gymn. in Reval; Kommerzschule in St. Petersburg; Kaufm. in St. Petersburg u. Moskau; Chef d. Fa. Eduard Hoeppener & Co. in Moskau (1856-63) u. Reval (1856-61); 2. Ludwig Theodor H., * Reval 15. 11. 1836; ✝ebd. 8. 11. 1874; ⚭ Haggers (Estl.) 10. 4. 1862 Marie Koch; in Reval Kaufm., Chef d. Fa. Hoeppener u. Co., Konsul, 1873-74 Ratsherr. Dessen S.:Karl Edgar Eduard H., * Reval 11. 2. 1865; † Jena 24. 6. 1937; Elisabeth Treumann, aus St. Petersburg. 1875 Gouv.-Gymn. in Reval. Privatunterricht in Deutschland u. Past. Goldenbeck (Estl.). In Reval 1879-82 Domschule, dann kaufm. Ausbildung b. Hoeppener & Co., später Inh. d. Fa. (Bankhaus in Reval u. Wesenberg, Gen.-Agentur d. 1. Russ. Assekuranz-Komp., gegr. 1827). Dir. d. Estl. Ges. gegenseit. Kredits u. d. AG F. Krull, Reval, d. Holzindustrie-AG „Nord", Archangel'sk, Mitinh. d. Speditionsfa. Förster, Hoeppener & Co., St. Petersburg. In Reval auch Stadtverordneter, Konsul, Mitgl., später Präses d. Börsenkomitees, d. Rev. Klubs, Vorstandsgl. d. Estl. Liter. Ges. u. d. Rev. Theaterkomitees. Vorstandsgl., später Vizepräses d. Ver. d. Dt. in Estland. 1918 gewählter Vertreter Estlands im Balt. Regentschaftsrat in Riga. Lebte seit 1919 in Jena u. befaßte sich mit naturwiss. Studien; 1925 Ehrenbgr. d. Univ. wegen d. Fürsorge f. d. Botan. Garten u. a., 1927 Dr. phil. nat. h. c. d. Univ. wegen wiss. Leistungen auf d. Gebiete d. Vererbung b. Pflanzen u. Verdiensten um d. Univ

Leben

V.: Carl H. (Br. v. → Fab. Barw. H.), Advokat u. Manngerichts-Sekr.; M.: Anna Gerdrutha, geb. Riesemann; ⚭ I Sophie Körber (T. v. → Friedrich K.), † 1839; ⚭ II Reval 14. 5. 1843 Agnes Riesemann, † 1848; ⚭ III Reval 7. 4. 1850 Henriette Therese Riesemann (Schw. d. 2. Fr.). In Reval Kreisschule, 1807-10 Gouv.-Gymn., dann Kaufm., 1818 Gründer d. Fa. Eduard Hoeppener, Brasilian. Vizekonsul, Wortführer d. Gr. Gilde, seit 1852 Ratsherr

Nachweise

Hradetzky; Seuberlich, Stammtaf. 2 (3), 82; DGB 79, 278; Bunge, Rev. Ratsl., 105; f. Ludwig H.: Erbe, Ratsl., 66; f. Edgar H.: Haller, Domschul-Alb.; Dellingshausen; Nekr.: Balt. Beob. 8 (1937), 114