Güldenstubbe, Magnus Alexander Ludwig v.

♂, Offizier

* Kaunifer (Ösel) 1801-01-07
† St. Petersburg 1884-04-23, ⚰ Karmel (Ösel)

DBBL: S. 275

Leben

V.: Johann Gustav v. G., a. Clausholm, Kaunifer usw., russ. Lt.; M.: Johanna Luise, geb. v. Ekesparre; ledig. Schule in Arensburg. 1814-18 1. Kadettenkorps in St. Petersburg. Seit 1819 im Wolhyn. Garde-Rgt. in Warschau. Nahm 1831 am Kampf gegen d. aufständ. Polen teil, Kptn., 1832 Oberst im Gardejäger-Rgt., 1834 Batl.-Kdr. im Finnl. Garde-Rgt., 1834-36 a. D. - 1843 GenMaj. u. -1845 b. Gardekorps. 1845-48 Kdr. e. Grenadier-Brigade, 1848-53 Kdr. d. Semenov. Garde-Rgt., seit 1849 zugl. Kdr. d. 1. Brigade d. 1. Garde-Inf.Div., 1852 GenLt. u. Kdr. d. Garde-Reservebataillone. 1854 als Kdr. d. 1. Grenadier-Div. zum Schutz Finnlands eingesetzt, zeichnete sich besonders b. d. Verteidigung v. Sveaborg aus. 1855 Kdr. d. 1. Garde-Inf. Div., 1859 Generaladj., 1862 kommand. Gen. d. Grenadierkorps in Moskau. 1864 Gen. d. Inf., zunächst Kdr. d. zeitw. gebildeten III. Reservekorps, dann 1864-79 Kdr. d. neuen Moskauer Militärbez., 1879 Mitgl. d. Reichsrats (1872 Vladimir-O. 1. KI., 1875 Andreas-O., 1883 m. Brill.)

Nachweise

GH Ösel, 135; GHA, B 8, 139; RBS; Gos. sovet 1801-1901, Anh. S. 28; Rostkovskij, Finl. polk 2/3, Beil., 95; Körber, Ösel 3, 96-101; Amburger, Behörden; Nekr.: Rig. Ztg. 1884 Nr. 94 u. 95

Porträts

Brustbild im Ritterhaus in Arensburg; Svita, Alexander II., 608